94. Katalonien-Rundfahrt: Rodriguez bleibt vorn

Van Garderen Erster an der Ski-Station Vallter 2000

Foto zu dem Text "Van Garderen Erster an der Ski-Station Vallter 2000 "
Tejay van Garderen (BMC) ist neuer Spitzenreiter der USA ProChallenge | Foto: ROTH

27.03.2014  |  (rsn) – Tejay van Garderen (BMC) hat die zweite Bergankunft der 94. Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Der 25 Jahre alte US-Amerikaner erreichte auf der 4. Etappe der 94. Katalonien-Rundfahrt über 166 Kilometer von Alp hinauf zur Ski-Station Vallter 2000-Setcases als Erster das in rund 2.200 Metern Höhe gelegene Ziel und konnte im dichten Nebel, der die geplante LIVE-Übertragung unmöglich machte, seinen ersten Saisonsieg einfahren.

Mit knappem Rückstand wurde der Franzose Romain Bardet (Ag2R) zeitgleicher Zweiter, gefolgt von den Spaniern Alberto Contador (Tinkoff-Saxo/+0:03) und Joaquim Rodriguez (Katusha/+0:04), der sein Führungstrikot verteidigte.

Fünfter wurde der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar/+0:05), der im vergangenen Jahr an selber Stelle die 3. Etappe gewonnen hatte, Rang sechs belegte der US-Amerikaner Andrew Talansky Martin (Garmin-Sharp), Platz sieben ging an Toursieger Chris Froome (Sky) - beide wiesen je acht Sekunden Rückstand auf.

15 Sekunden hinter van Garderen kam der Franzose Warren Barguil (Giant-Shimano) auf Rang acht, knapp vor dem Italiener Domenico Pozzovivo (Ag2R/+0:16). Weitere fünf Sekunden dahinter komplettierte der Kroate Robert Kiserlovski (Trek) die Top Ten.

Im Gesamtklassement führt Rodriguez mit vier Sekunden Vorsprung auf Contador und sieben auf van Garderen , der auf Rang drei vorrückte. Neuer Vierter ist Bardet (+0:10) vor dem zeitgleichen Quintana und Froome (+0:17). Eine weitere Sekunde dahinter liegt Talansky auf Rang sieben, gefolgt von Pozzovivo (+0:26) und Barguil, der allerdings bereits 42 Sekunden Rückstand aufweist. 

Der Niederländer Stef Clement (Belkin) sicherte sich die ersten vier der insgesamt fünf Bergwertungen des Tages und eroberte damit das Bergtrikot von seinem Teamkollegen Jack Bobridge, der vier Punkte Rückstand auf den Niederländer aufweist. Michel Koch (Cannondale) verteidigte sowohl seine Spitzenposition in der Sprint-Sonderwertung Miguel Koblet als auch in der Zwischensprintwertung. Die Teamwertung führt Garmin-Sharp an


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)