Katalonien-Rundfahrt: Erste Bergetappe steht an

Schlagabtausch zwischen den besten Vier der Tour 2013?

Foto zu dem Text "Schlagabtausch zwischen den besten Vier der Tour 2013?"
Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) | Foto: Cor Vos

26.03.2014  |  (rsn) – Auf der 3. Etappe der 94. Katalonien-Rundfahrt kommt es heute zum großen Schlagabtausch der Favoriten. Mit Chris Froome (Sky), Nairo Quintana (Movistar), Joaquim Rodriguez (Katusha) und Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) treffen die ersten Vier der letztjährigen Tour de France aufeinander.

Und nach den bisherigen Leistungen und Ergebnissen scheint der Tour-Vierte Contador die besten Karten zu haben. Der Spanier kommt auf bereits vier Saisonsiege und mit der Empfehlung des Gesamterfolgs bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico, die er mit großem Vorsprung für sich entschied.

Dagegen musste Froome seinen Start in Italien wegen einer Rücken-Verletzung absagen, Quintana wurde beim „Rennen zwischen den Meeren“ zwar Zweiter, war aber chancenlos gegen Contador. Dessen Landsmann Rodriguez wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg und hat als bestes Ergebnis bisher einen vierten Gesamtrang bei der Oman-Rundfahrt - die Froome gewann –vorzuweisen hat.

Doch wie Tinkoff-Saxo-Sportdirektor Philippe Mauduit betonte, stünde Contador unter keinem besonderen Druck – zumal die Höhepunkte sämtlich noch anstehen. „Er hat bei Tirreno einen fantastischen Job abgeliefert, aber er braucht sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht allzu sehr zu fordern“, sagte der Franzose, der den Ausgang der heutigen Etappe „unvorhersehbar“ nannte. Und das nicht nur, weil die meisten der weltbesten Kletterer am Start stehen, sondern vor allem aufgrund der Wettervorhersage, laut der wieder mit Niederschlägen zu rechnen ist – im Schlussanstieg nach Molina auf 1.623 Metern könnte es sogar schneien.

Mauduit will den Kreis der Favoriten auch nicht auf die vier Tour-Ersten beschränkt wissen. „Hier werden noch viele andere um den Sieg kämpfen. Aber wenn sich die Favoriten gut fühlen und sich herausfordern wollen, könnte es eine prickelnde Etappe werden“, meinte er.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)