Küng gewinnt Prolog

Tour de Normandie für BMC Development Team ein gutes Pflaster

Foto zu dem Text "Tour de Normandie für BMC Development Team ein gutes Pflaster"
Stefan Küng (BMC Development Team/ hier im Trikot der Schweizer Nationalmannschaft) | Foto: ROTH

24.03.2014  |  (rsn) - Die Tour de Normandie (Kat. 2.2) scheint für das BMC Development Team und seine Schweizer Fahrer ein gutes Pflaster zu sein. Im Vorjahr hatte Silvan Dillier, der jetzt als Neo-Profi für das WorldTour-Team fährt, den Gesamtsieg eingefahren. Bei der diesjährigen Austragung übernahm sein Landsmann Stefan Küng durch seinen Prolog-Sieg am Montag die Gesamtführung der siebentägigen Rundfahrt.

Küng setzte sich auf dem 3,5 Kilometer langen Kurs hauchdünn vor dem Russen Sergey Nikolaev (Itera Katusha) durch. Rang drei ging an seinen Landsmann und Teamkollegen Tom Bohli, der drei Sekunden Rückstand aufwies.

Bester Deutscher war Christoph Pfingsten (De Rijke), der als Elfter acht Sekunden hinter Küng lag.

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)