Cancellara und Swift geschlagen

Kristoff gewinnt 105. Mailand-San Remo, Ciolek Neunter

Foto zu dem Text "Kristoff gewinnt 105. Mailand-San Remo, Ciolek Neunter"
Alexander Kristoff (Katusha) gewinnt das 105. Mailand-San Remo. | Foto: Cor Vos

23.03.2014  |  (rsn) – Alexander Kristoff (Katusha) hat die 105. Auflage von Mailand-San Remo gewonnen und den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Der 26 Jahre alte Norweger setzte sich bei strömendem Regen über 294 Kilometer von der lombardischen Metropole in den Kurort an der italienischen Riviera im Sprint einer rund 20 Fahrer Spitzengruppe an der Strandpromenade Lungomare Italo Calvino vor dem Schweizer Fabian Cancellara (Trek) durch.

Kristoff ist der erste Norweger, der den erstmals 1907 ausgetragenen Frühsjahrsklassiker für sich entscheiden konnte. Cancellara dagegen musste sich zum dritten Mal innerhalb der vergangenen vier Jahre mit dem zweiten Platz begnügen. 2013 war der San Remo- Gewinner von 2008 Dritter geworden.

Auf Rang drei landete diesmal der Brite Ben Swift (Sky), gefolgt vom Spanier Juan José Lobato (Movistar), seinem Landsmann Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) und Sonny Colbrelli (Bardiani Valvole-CSF Inox), dem besten Italiener.

Eine formidable Lesitung zeigte erneut Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka). Der 27 Jahre alte Titelverteidiger kam als bester deutscher Starter auf den neunten Platz.

Vor Ciolek landeten noch der Tscheche Zedenek Stybar (Omega Pharma-Quick Step) und der Italiener Sacha Modolo (Lampre-Merida) auf den Plätzen sieben und acht. Lediglich zu Rang zehn reichte es für den Slowaken Peter Sagan (Cannondale), der als Top-Favorit ins Rennen gegangen war.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)