53. Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt

Lokalmatador Degenkolb will zweiten Sieg nach 2011

Foto zu dem Text "Lokalmatador Degenkolb will zweiten Sieg nach 2011"
John Degenkolb (Giant-Shimano) | Foto: Cor Vos

19.03.2014  |  (rsn) - Lokalmatador John Degenkolb will am 1. Mai bei der 53. Auflage des deutschen Frühjahrsklassikers Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt seinen zweiten Sieg nach 2011 einfahren. „Keiner von den 200 Startern wird das Rennen und die Straßen so gut kennen wie ich“, sagte der Wahl-Frankfurter am Mittwoch auf der Pressekonferenz in der hessischen Metropole.

Degenkolbs Giant-Shimano-Team wird auch noch Nikias Arndt und Johannes Fröhlinger an den Start bringen. Von den fünf Deutschen wird definitiv nur Marcel Kittel fehlen, der sein Debüt beim Giro d’Italia geben wird. „Das Rennen ist sehr wichtig für uns und derzeit ist es besser für John als für Marcel geeignet“, begründete Sportdirektor Rudi Kemna, weshalb die Teamleitung auch diesmal auf den 25-jährigen Degenkolb setzt, der 2013 Vierter in Frankfurt wurde.

Auf der Startliste stehen derzeit 21 Mannschaften. Doch diese Zahl könnte sich noch erhöhen. „Wir stehen noch mit einigen Spitzenteams in aussichtsreichen Verhandlungen", sagte Veranstalter Bernd Moss-Achenbach.

Bisher fest steht die Teilnahme der vier WorldTour-Teams Giant-Shimano, Katusha (mit Rüdiger Selig), Ag2R (mit Patrick Gretsch und Julian Kern) sowie Belkin (mit Robert Wagner und Paul Martens). Dazu kommen acht Zweitdivisionäre, deren Liste vom deutschen NetApp-Endura-Team, IAM aus der Schweiz sowie MTN-Qhubeka angeführt wird. Im Team aus Südafrika stehen mit Linus Gerdemann, Gerald Ciolek, Andreas Stauff und Martin Reimer gleich vier deutsche Fahrer, die möglicherweise allesamt zum Einsatz kommen.

Eingeladen wurden auch alle acht deutschen Continental-Teams sowie eine deutsche Nationalauswahl, deren genaue Besetzung noch nicht feststeht. Doch BDR-Vize-Präsident Udo Sprenger bestätigte bereits die Teilnahme der drei Talente Rick Zabel (BMC), Ruben Zepuntke (Bissell) und Martthias Plarre (Leopard Development). „Außerdem sind wir noch im Gespräch mit einigen sehr interessanten Namen“, fügte Sprenger an.

Nicht dabei sein wird dagegen der Deutsche Meister André Greipel (Lotto Belisol), im vergangenen Jahr Dritter vor der Alten Oper in Frankfurt. Er wird wohl zeitgleich bei der Türkei-Rundfahrt fahren.

Die Teams: Ag2R, Belkin, Giant-Shimano, Katusha, Topsport Vlaanderen-Baloise, Wanty-Groupe Gobert, NetApp-Endura, Androni Giocattoli-Venezuela, Bardiani Valvole-CSF Inox, CCC Polsat, MTN-Qhubeka Südafrika, IAM Schweiz, Bike Aid, LKT Brandenburg, Team Kuota, Team Stuttgart, Team Stölting, MLP Team Bergstraße, Radnet Rose, Heizomat

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • V4 Special Series (1.2, HUN)
  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)