Heute kurz gemeldet

Glück im Unglück für Sturzopfer Van den Broeck

Foto zu dem Text "Glück im Unglück für Sturzopfer Van den Broeck"
Jurgen van den Broeck (Lotto-Belisol) | Foto: Cor Vos

15.03.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Jurgen van den Broeck, Sergio Pardilla...

15. März

+++ Glück im Unglück für Jürgen van den Broeck. Der Lotto-Belisol-Mann, der Tirreno-Adriatico nach einem Sturz auf der 2. Etappe aufgegeben hatte und mit einer tiefen Schnittwunde am Knie nach Hause gefahren war hat sich, wie nun bei Untersuchungen in der Heimat klar wurde, keine inneren Verletzungen am Knie zugezogen. Der Dauer-Pechvogel der Belgier hofft, in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen zu können. +++

+++ Sergio Pardilla (MTN-Qhubeka) hat sich bei seinem Sturz bei Tirreno-Adriatico vor zwei Tagen einen Handgelenksbruch zugezogen. Bei ersten Untersuchungen war kein Bruch diagnostiziert worden, weshalb der Spanier die 3. Etappe noch in Angriff nahm, die er aber bald mit starken Schmerzen aufgab. +++

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)