Heute kurz gemeldet

Konrad sieht seine Zeitstrafe in Kroatien als Farce

Foto zu dem Text "Konrad sieht seine Zeitstrafe in Kroatien als Farce"
Patrick Konrad (Gourmetfein Wels) | Foto: Gourmetfein Wels

15.03.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Patrick Konrad, Robert Gesink, Sergio Pardilla,...

15. März

+++ Patrick Konrad (Gourmetfein Wels) konnte sich über seinen dritten Platz auf der 1. Etappe der Istrian Spring Trophy (Kat. 2.2) nur bedingt freuen. Der Österreicher war zuvor in einen Massensturz verwickelt und bekam von der Rennjury wegen anschließendem Windschattenfahren am Begleitfahrzeug eine Zeitstrafe. „Eine Farce, denn es ist klar, dass nach einem Sturz das Feld weg ist und man den einen oder anderen Meter an den Betreuerfahrzeugen fährt. Geht ja gar nicht anders, wenn 20 Autos hinter dem Feld nachfahren. Die Gesamtwertung ist mit meiner Zeitstrafe natürlich dahin“, schrieb Konrad auf seiner Homepage.+++

+++Mit Robert Gesink hat am Samstag einer der Mitfavoriten auf den Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico aufgeben müssen. Der Niederländer sei wegen einer Infektion der Harnwege ausgestiegen, teilte sein Belkin-Team mit. +++

+++ Das Team MTN-Qhubeka muss mehrere Wochen auf Sergio Pardilla verzichten. Der Spanier war auf der 2. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gestürzt und brauch sich dabei das linke Handgelenk. Da bei ersten Untersuchungen zunächst keine Brüche diagnostiziert worden waren, trat Pardilla noch zur 3. Etappe an, gab dann aber noch in der Neutralisation auf.+++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)