Paris-Nizza: Im Gelben Trikot auf 4.Etappe

Kann Degenkolb auch in Belleville einen schönen Erfolg feiern?

Foto zu dem Text "Kann Degenkolb auch in Belleville einen schönen Erfolg feiern?"
John Degenkolb (Giant-Shimano) im Gelben Trikot von Paris-Nizza | Foto: Cor Vos

12.03.2014  |  (rsn) – Auf der 3. Etappe von Paris-Nizza hat John Degenkolb (Giant-Shimano) zum großen Befreiungsschlag ausgeholt. Im dritten Versuch klappte es endlich mit dem sehnlichst erwarteten Tagessieg. Auf der ehemaligen Formel 1-Strecke in Magny Cours ließ der Frankfurter im High-Speed-Massensprint keinem seiner Konkurrenten eine Chance und fuhr ganz überlegen seinen vierten Saisonerfolg ein.

„Heute hat allein die Pferdestärke entschieden. Und wir haben gezeigt, wozu wir fähig sind. Nach den zwei zweiten Plätzen von mir haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und an uns geglaubt. Das spricht für unsere Mannschaft“, kommentierte Degenkolb auf seiner Homepage die Etappe, an deren Ende er sich nicht nur als Sieger feiern lassen konnte, sondern zudem gleich drei Wertungstrikots überstreifen durfte.

Der 25-Jährige führt nicht nur die Gesamtwertung an – wofür es das Gelbe Trikot gab - , sondern steht auch an der Spitze der Punktewertung (grün) und der des besten jungen Fahrers (weiss). „Das war wirklich eine lange Siegerehrung! Aber so konnte ich den Tageserfolg so richtig auskosten“, so Degenkolb, der im Gesamtklassement nun acht Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Nacer Bouhanni (FDJ.fr) hat.

Und der Paris-Tours-Gewinner könnte sein Gelbes Trikot auf der heutigen Etappe durchaus verteidigen, auch wenn, wie Degenkolb schrieb, am Mittwoch „für die Klassementfahrer Paris-Nizza erst so richtig“ beginnt. Doch auch wenn vier Anstiege der 3. und 2. Kategorie warten, so ist in Belleville, wo die Etappe endet, alles für eine Sprintankunft bereitet. Die Zielgerade ist 800 Meter lang und sechs Meter breit – und also perfekt für eine Massenankunft. Dazu steigt sie leicht an, etwa so wie die gestrige Zielgerade von Magny-Cours.

Ein besseres Finale könnte sich Degenkolb also nicht wünschen. Das Soll hat Giant-Shimano zwar bereits erfüllt, aber der Ehrgeiz dürfte längst nicht gestillt sein. „Wenn wir das Gelbe verteidigen können, wäre das großartig. Mal sehen, was auf uns zukommt“, gab sich der Deutsche zuversichtlich.

Ob Degenkolb einen zweiten Sieg in Folge wird feiern können, können Sie hier auf radsport-news.com im LIVE Ticker ab 14 Uhr mit verfolgen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)