Oelerichs Taiwan-Tagebuch / 4. Etappe

Auch nach der Königsetappe sind wir noch vorne mit dabei

Von Jan Oelerich

Foto zu dem Text "Auch nach der Königsetappe sind wir noch vorne mit dabei"
Jan Oelerich (Team Stölting) | Foto: bölb

12.03.2014  |  (rsn) - Die heutige 4. Etappe der Tour de Taiwan startete in der Millionenstadt Tainan. Im 5-Sterne-Hotel bekamen wir bisher das beste Essen mit europäischem Standard serviert. Auch die Nacht war sehr entspannt und ich konnte mich trotz des schon um 6 Uhr früh klingelnden Weckers um 6 Uhr gut erholen. Christian Mager, unser bester Bergfahrer, hatte die Nacht nach einer Magenverstimmung auf der Toilette verbracht. Somit fehlte heute ein wichtiger Helfer und Siegkandidat.

Um 9 Uhr startete dann die Königsetappe der Rundfahrt, bei der sich auch die Gesamtwertung entscheiden sollte. Ich kontrollierte mit Tim Gebauer das Geschehen im Feld, so dass sich nach 30 Kilometern eine drei Fahrer starke Spitzengruppe absetzen konnte. So blieb genug Zeit für uns, sich zu verpflegen und Jan Dieteren, der vor der Etappe mit zehn Sekunden Rückstand auf Platz vier lag, vor dem ersten Berg gut zu platzieren.

Das gelang sehr gut und so fuhr Jan den zehn Kilometer langen Anstieg unter den ersten zehn Fahrern hinauf. Ich verlor hingegen einen Kilometer vor dem Gipfel den Kontakt zur Spitze, die die Ausreißer mittlerweile eingeholt hatte.

Es blieben 20 Fahrer vorn und von uns war neben Jan noch Tim Gebauer mit dabei. Auf den verbleibenden 35 Kilometern setzten sich dann der Führende der Rundfahrt, Di Grégorio, der Griechische Meister Tamouridis und der Niederländer Bulgac ab und zumindest Tamouridis rettete einen kleinen Vorsprung ins Ziel. Dieteren und Gebauer kamen mit der zweiten Gruppe kurz danach ins Ziel.

Leider konnte Jan sein Sprinttrikot heute nicht verteidigen. Er liegt in der Gesamtwertung aber weiterhin auf Platz vier mit nur zehn Sekunden Rückstand. Unser Ziel, Jan in der Gesamtwertung vorne zu halte,n haben wir heute also erreicht.

Es bleibt die Erkenntnis, dass wir uns bei unserem ersten Saisonrennen nicht verstecken müssen und zu den stärksten Mannschaften gehören, was sicher auch am Zusammenhalt liegt, der im Team Stölting besser nicht sein könnte.

Morgen ist dann auf der letzten flachen Etappe über 168 Kilometern mit vielen Zeitbonifikationen für die Gesamtwertung noch einmal alles möglich.

Bis morgen
Euer Jan


Jan Oelerich (Team Stölting) bestreitet bei der Tour of Taiwan (Kat. 2.1) sein erstes Saiosnrennen. Auf radsport-news.com wird der Hamburger Tagebuch führen und von seinen Erlebnissen auf und neben der Rennstrecke berichte. 

 
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)