Oelerichs Taiwan-Tagebuch / 3. Etappe

Am Buddha-Hügel platzten alle Sieg-Hoffnungen

Von Jan Oelerich

Foto zu dem Text "Am Buddha-Hügel platzten alle Sieg-Hoffnungen"
Jan Oelerich (Team Stölting) | Foto: bölb

11.03.2014  |  (rsn) - Der heutige Tag begann für uns erneut sehr früh - das Rennen wurde um 9:30 Uhr gestartet, so dass das Frühstück bereits für 6:30 Uhr angesetzt war. Dies war übrigens die erste Nacht, in der wir Fahrer und Betreuer uns vom Jetlag erholt hatten und durchschlafen konnten.

Nach dem Reisfrühstück ging es dann mit dem Reisebus zum 27 Kilometer entfernten Startort. Es wartete eine der größten Buddha-Statuen Taiwans auf uns. Diese steht auf einem ca. 100 Meter hohen Hügel über den Dächern der Stadt Changhua.

Das Finale der 143 Kilometer langen Etappe konnten wir uns diesmal schon vorher angucken. Es wartete ein Schlussanstieg mit 90 Höhenmetern auf 700 Metern mit Ziel auf dem Buddah-Hügel auf uns. Jan Dieteren lag vor der Etappe in der Punktewertung gleichauf mit dem Führenden Di Grégorio, der im Gelben Trikot fährt, und durfte deshalb heute das Grüne Trikot tragen.

In den Hügeln zu Beginn des Rennens konnte sich keine Gruppe entscheidend absetzen. Nach 55 Kilometern setzte sich dann Tim Gebauer mit drei weiteren Fahrern ab. Er kontrollierte die Gruppe für uns, so dass es am Ende einen Massensprint gab.

Dabei hatten wir mit Jan Dieteren einen Siegkandidaten in unseren Reihen. Er konnte mit unserer Hilfe als erster in den Schlussanstieg fahren, wurde dann zwei Meter vor der Ziellinie von einem stürzenden Drapac-Fahrer mit umgerissen und kam zu Fuß ins Ziel. Statt dem erhofften Podiumsplatz blieb nur ein Rang unter den besten 15.

Erneut hatten wir also  nach guter Vorbereitung Pech im Finale. Vor der morgigen schwersten Etappe der Rundfahrt belegt Dieteren Platz vier der Gesamtwertung mit nur zehn Sekunden Rückstandauf Di Grégorio.

Nun sitzen wir wieder im Bus und sidn auf dem Weg ins nächste 4-Sterne-Hotel. Die Hotels hier bei der Tour de Taiwan sind sehr gut. Ausgestattet mit Geschenken von einem Vertreter des lokalen Rahmenherstellers Cube -  Bubbletea mit Reismilch und leckeren Ananaskeksen - geht der mit zwei Stunden angesetzte Transfer zum Hotel etwas schneller und angenehmer über die Bühne.

Bis morgen
Euer Jan


Jan Oelerich (Team Stölting) bestreitet bei der Tour of Taiwan (Kat. 2.1) sein erstes Saiosnrennen. Auf radsport-news.com wird der Hamburger Tagebuch führen und von seinen Erlebnissen auf und neben der Rennstrecke berichte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)