Carbel gewinnt den Dorpenomloop

Kurth und Feiereisen fahren in Rucphen in die Top Ten

Foto zu dem Text "Kurth und Feiereisen fahren in Rucphen in die Top Ten"
Michael Carbel Svendgaard (Cult Energy Vital Water) gewinnt den Dorpenomloop. Foto: Cor Vos

09.03.2014  |  (rsn) - Michael Kurth hat dem Team Kuota die erste Top Ten-Platzierung des Jahres beschert. Der 27-Jährige belegte beim Dorpenomloop Rucphen (Kat. 1.2) nach 186 Kilometern den zehnten Platz. Den Tagessieg sicherte sich im Sprint der Däne Michael Carbel Svendgaard (Cult Energy Vital Water) vor dem Briten Daniel McLay und dem Niederländer Johim Ariesen (Metec).

Hinter den beiden Dänen Jonas Aeen Jorgensen (Riwal) und Kristian Haugaard (Gian Shimano Development Team) belegte der Luxemburger Kevin Feiereisen (Leopard Development Team) Rang sieben.

Über weite Strecken war das Eintagesrennen rund um Rucphen von einer Ausreißergruppe um Kurth bestimmt worden, die nach 130 Kilometern aber wieder eingeholt war. Danach folgten bei windigen Bedingungen weitere Attacken, aber ohne Erfolg, so dass es zum Sprint einer größeren Gruppe kam.

„Unser Ziel ist eine attraktive Fahrweise. Dies hat Michael Kurth heute überzeugend umgesetzt und mit dem 10. Platz noch zusätzlich eine hervorragende Platzierung in einem stark besetzten Feld herausgefahren“, so Kuota-Teammanager Markus Felsing.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)