Thömels Westflandern-Tagebuch / Prolog + 1. Etappe

Dank Mr. T. einen guten Prolog gefahren

Von Tino Thömel

Foto zu dem Text "Dank Mr. T. einen guten Prolog gefahren"
Tino Thömel (Team Stuttgart) | Foto: ROTH

08.03.2014  |  (rsn) - Bei den Drei Tagen von Westflandern bestreite ich mit meinem neuen Team das erste Rennen der Saison. Der Prolog am Freitag in Middelkerke führte über sieben Kilometer und lief ganz gut für mich. Mit dem 33. Platz kann ich bei der Besetzung und mit der jetzigen Form nur zufrieden sein. Wahrscheinlich lag es an Mr T, so heißt unser Simplon-Zeitfahrrad.

Heute stand dann die erste Bewährung für uns als Team an. Auf dem Weg zum Oude Kwaremont sind von uns leider zwei Fahrer, Max Walsleben und Kai Kautz, gestürzt. Max musste sogar aufgeben.

An diesem Berg, den man von vielen Klassikern kennt, ging es richtig zur Sache! Alex Krieger und Nico Holler haben es geschafft den Kopfsteinpflaster-Berg im vorderen Teil des Feldes zu überstehen. Der Rest von uns hat dahinter ums Überleben gekämpft und sich in den Gupettos wieder gefunden.

Zur morgigen Schlussetappe, die noch einen Tick schwerer als das heutige Stück sein wird, treten wir noch mit sieben Fahrern an und können weitere Rennkilometer sammeln, um dann für die nächsten Rennen immer mehr in Form zu kommen.

Bis morgen
Euer Tino

Tino Thömel fährt für das neue deutsche Continental-Team Stuttgart. Der Sprintspezialist führt von seinem Saisonauftakt Tagebuch auf radsport-news.com und berichtet dabei von seinen Erlebnissen auf und neben der Strecke.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)