Porte fährt statt Paris-Nizza nun in Italien

Froomes Tirreno-Absage führt bei Sky zu Personal-Rochaden

Foto zu dem Text "Froomes Tirreno-Absage führt bei Sky zu Personal-Rochaden"
Chris Froome (Sky) kann nicht bei Tirreno Adriatico starten| Foto: Cor Vos

07.03.2014  |  (rsn) – Chris Froome (Sky) hat seinen Start für die kommende Woche beginnende Fernfahrt Tirreno-Adriatico absagen müssen. Der Vorjahreszweite kann wegen einer leichten Entzündung im unteren Rückenbereich nicht starten. „Es ist schon enttäuschend, nicht dabei zu sein. Aber der Arzt hat mir ein paar Tage Ruhe verordnet. Zu diesem frühen Zeitpunkt muss ich einfach auf Nummer sicher gehen“, twitterte Froome, der hofft, innerhalb einer Woche wieder auf dem Rad sitzen zu können, seine Absage.

Dies führt bei Sky zu einer mächtigen Kader-Rochade. Der Australier Richie Porte, Titelverteidiger bei Paris-Nizza, wird nun nicht in Frankreich am Start stehen, sondern bei Tirreno-Adriatico die Kapitänsrolle einnehmen. Dafür wird Geraint Thomas Sky-Kapitän bei Paris-Nizza und der freigewordene Platz geht an Luke Rowe.

Auch für die morgen stattfindene Strade Bianche vermeldete Sky eine Änderung. So wird Bradley Wiggins nicht mit von der Partie sein und erst bei Tirreno-Adriatico zum Einsatz kommen. Dafür wird am Samstag sein Landsmann Ben Swift auf den Schotterpisten der Toskana unterwegs sein.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)