Herklotz und Co bei Trofej Umag mit Glück im Unglück

Team Stölting ab Sonntag im doppelten Einsatz

Foto zu dem Text "Team Stölting ab Sonntag im doppelten Einsatz"
Das Team Stölting bei der Teampräsentation| Foto: Alexander Mihm

06.03.2014  |  (rsn) – Den Saisonauftakt in Kroatien hatte sich das Team Stölting sicherlich anders vorgestellt. Gleich drei Fahrer waren bei der Trofej Umag (Kat. 1.2) in einen Massensturz verwickelt, als Teile des Feldes auf einer Abfahrt bei knapp 70km/h mit einem geparkten Auto kollidierten.In den Sturz involviert waren mit Kapitän Silvio Herklotz, Thomas Koep und Phil Bauhaus gleich drei Stölting-Akteure, die allesamt vorzeitig vom Rad steigen mussten.

„Alle drei haben zum Glück nur Schürfwunden und können schon am Sonntag wieder starten“, gab Mark Musebrink von der Stölting Service Group gegenüber radsport-news.com Entwarnung.

Während Herklotz in Co in Kroatien in den kommenden Tagen noch die Trofej Porec und die Istrian Spring Trophy bestreiten, reist eine weitere Stölting-Abordnung unter der Leitung von Gregor Willwohl zur Tour of Taiwan (Kat. 2.1), wo man sich ab Sonntag unter anderem mit dem WorldTour-Team Cannondale messen kann.

Abseits der Rennen hat Musebrink indes gute Nachrichten zu übermitteln. Die Planungen für die Saison 2015, dann wird Stölting als ProContinental-Team im Peloton unterwegs sein, gingen in die heiße Phase, so Musebrink, der noch einmal betonte. „Unser großes Ziel ist es, die deutschen Topfahrer nach Deutschland zurückzuholen.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 58° G.P. Palio del Recioto - (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)