Lücke im UCI-Regelwerk

Bahnsprinter Förstemann als Mountainbiker zu Olympia

Foto zu dem Text "Bahnsprinter Förstemann als Mountainbiker zu Olympia"
Robert Förstemann gelangt über einen kleinen Umweg doch noch zu den Olympischen Spielen in London. | Foto: ROTH

25.06.2012  |  Frankfurt/Main (dapd) - Eine Lücke im Regelwerk des Radsport-Weltverbandes UCI ermöglicht Robert Förstemann doch noch die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Der Bahn-Sprinter, der einen der drei Startplätze auf der Bahn verpasst hatte, wird vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) als Mountainbiker nach London geschickt. Dafür sind laut UCI-Statut keine speziellen Qualifikationskriterien nötig. In London wird Förstemann aber nur auf der Bahn eingesetzt.

Für die Mountainbike-Startplätze hat der BDR neben Förstemann die Peking-Olympiasiegerin Sabine Spitz, Adelheid Morath, Europameister Moritz Milatz und Manuel Fumic vorgesehen. Bei den BMX-Rennen starten Luis Brethauer und Maik Baier.

,,Die Möglichkeit, ihn doch einsetzen zu können, erhöht unsere Medaillenchancen", sagte BDR-Sportdirektor Patrick Moster. Für die Bahn waren ursprünglich nur die Teamsprint-Weltrekordler Maximilian Levy, Rene Enders und Stefan Nimke nominiert worden. Aus diesem Trio hätten dann der Starter für Sprint und Keirin nominiert werden müssen.

Nun soll Förstemann den Sprint bestreiten. In der Disziplin führt der 26-Jährige die Weltrangliste an und verbesserte am Sonntag im Trainingslager in Colorado den deutschen Rekord auf 9,65 Sekunden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)