Franzose wird zum vierten Mal nationaler Zeitfahrmeister

Chavanel stellt Seigneurs Rekord ein

Foto zu dem Text "Chavanel stellt Seigneurs Rekord ein"
Sylvain Chavanel (Omega Pharma-QuickStep) hat die 36. Drei tage von De Panne gewonnen. | Foto: ROTH

21.06.2012  |  (rsn) - Sylvain Chavanel (Omega Pharma-Quickstep) ist am Donnerstag zum vierten Mal in seiner Karriere französischer Zeitfahrmeister geworden. Der 32-Jährige setzte sich nach 48,5 Kilometern rund um Saint-Amand-les-Eaux mit 13 Sekunden Vorsprung auf Jeremy Roy (FDJ-BigMat) durch. Platz drei ging an Yoann Paillot (Pomme Marseillaise), der bereits 1:01 Minuten Rückstand auf Chavanel aufwies. Titelverteidiger Christophe Kern (Europcar) wurde Sechster.

Für Chavanel war der dritte Saisonerfolg zugleich der erste nationale Titel im Zeitfahren seit 2008. Zuvor war der Franzose bereits 2005 und 2006 erfolgreich gewesen.

Chavanel feierte auf dem komplett flachen Kurs einen letztlich ungefährdeten Sieg und war an beiden Zeitmesspunkten schnellster Fahrer. Dafür hatte er mit einem anderen Problem zu kämpfen: „Das komplette Rennen über funktionierte mein Headset nicht, so dass ich keinen Referenzwert hatte“, erklärte er.

„Im Schlussteil habe ich Vollgas gegeben, sogar auf den letzten drei Kilometern, als ich auch noch gegen den einsetzenden Regen ankämpfen musste. Roy hat ein großartiges Rennen gezeigt“, lobte er den zweitplatzierten FDJ-Profi, der vergangene Woche als Vierter des langen Zeitfahrens der Tour de Suisse schon ein Spitzenergebnis eingefahren hatte.

Mit seinem vierten Zeitfahrtitel zog Chavanel zudem mit Eddy Seigneur gleich, der als bisher einziger Fahrer viermal französischer Zeitfahrmeister wurde (1996, 2002, 2003, 2004). „Natürlich freut es mich, dass ich den Rekord von Seigneur eingestellt habe, aber das wichtigste ist, dass ich nächste Woche bei der Tour de France mit dem brandneuen Trikot antreten kann. Das wird mich sehr motivieren“, sagte der neue Französische Zeitfahrmeister.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)