Teamsprecher: "Der Fall ist nicht abgeschlossen"

Verzichtet Bruyneel auf die Tour de France?

Foto zu dem Text "Verzichtet Bruyneel auf die Tour de France?"
Johan Bruyneel (RadioShack-Nissan) bei der Teampräsentation in Luxemburg | Foto: ROTH

19.06.2012  |  Luxemburg (dapd/rsn) - Trotz der Dopinganklage in den USA denkt der umstrittene RadioShack-Nissan-Teamchef Johan Bruyneel derzeit zwar nicht an einen Verzicht auf die Teilnahme an der diesjährigen Tour de France (29. Juni - 22. Juli). Allerdings scheint das letzte Wort in der Sache noch nicht gesprochen - zumal Bruyneel nicht im offiziellen Tour-Aufgebot als Sportlicher Leiter geführt wird.

„Stand jetzt ist Bruyneel dabei, aber der Fall ist nicht abgeschlossen. Es könnte sein, dass die ASO (Tour-Organisation) etwas entscheidet. Es könnte aber auch sein, dass Johan von sich aus entscheidet, nicht zur Tour zu fahren, um den Druck vom Team zu nehmen", sagte Teamsprecher Philippe Maertens dem Kölner Stadtanzeiger.

Der 47 jahre alte Bruyneel ist in der vergangenen Woche wie der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong und vier weitere Personen von der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA des Dopings angeklagt worden. Ihm werden Besitz, Handel und Verabreichung von verbotenen Substanzen sowie Komplizenschaft beim Verstoß gegen Anti-Doping-Richtlinien vorgeworfen.

Der Rennstall aus Luxemburg, den Bruyneel seit Saisonbeginn leitet, hat vorerst auf Konsequenzen gegen den Belgier verzichtet und will den Prozess in den USA abwarten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)