37. Thüringen-Rundfahrt der U23: Arndt Zweiter

Van Poppel sprintet zu seinem zweitem Etappensieg

Foto zu dem Text "Van Poppel sprintet zu seinem zweitem Etappensieg"
Danny Van Poppel (Rabobank Continental) war auf der 4. Etappe der 37. Thüringen-Rundfahrt der U23 nicht zu stoppen. | Foto: ROTH

13.06.2012  |  (rsn) – Danny van Poppel (Rabobank Continental) hat bei der 37. Thüringen-Rundfahrt der U23 seinen zweiten Einzelsieg eingefahren. Der 18 Jahre alte Niederländer entschied am Mittwoch die Königsetappe Rund um Treffurt nach 183,5 Kilometern im Sprint einer rund 40 Fahrer starken Spitzengruppe vor den beiden Deutschen Nikias Arndt (LKT Team Brandenburg) und Alexander Krieger (Nationalteam) für sich.

Hinter dem Briten Simon Yates (Nationalteam) kam Jasha Sütterlin vom Thüringer Energie Team auf den fünften Platz.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Van Poppels Landsmann und Teamkollege Moreno Hofland verteidigte als Etappensechster das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Bei der Achterbahnfahrt durch das Eichsfeld – insgesamt standen sieben Bergwertungen im Programm der längsten Etappe – dauerte es bis zum Rennkilometer 50, bis sich zwei Fahrer absetzen konnten. Der Belgier Sander Helven (Team Ovyta) wollte das am Dienstag verlorene Trikot des Bergkönigs unbedingt wiederhaben und wurde bei seiner Flucht über die Hügel und Anstiege des West-Eichsfeldes vom jungen Deutschen Florian Scheit ( MLP-Team) begleitet.

Der Wieslocher hatte es allerdings nur auf die Sprinterpunkte abgesehen, um seinem Teamkollegen Alexander Grad als Träger des Grünen Trikots abzusichern. Helven sicherte sich mit dem Gewinn fast aller Wertungen vorzeitig die das Bergtrikot der Rundfahrt. Was kaum jemand erwartet hatte: Das Duo fuhr einen Vorsprung von maximal elf Minuten heraus und hatten sogar den Tagessieg vor Augen.

An der letzten Bergwertung (Km 172) konnte dann aber doch eine zwölfköpfige Verfolgergruppe mit dem Franzosen Le Bon (Nationalteam) an der Spitze zu den beiden Ausreißern aufschließen, ehe auch die Mitfavoriten um den Träger des Gelben Trikots herankamen, so dass es in Treffurt zum Finalsprint einer großen Gruppe kam, den van Poppel für sich entschied.

Trotz des anspruchsvollen Profils gab es an der Spitze der Gesamtwertung keine nennenswerten Veränderungen. Das Gelbe Trikot trägt weiter Hofland vor seinen zeitgleichen Landsleuten und Teamkollegen Daan Olivier und Marc Goos.

Vor dem Bergzeitfahren, das am Donnerstag über 8,6 Kilometer von Gräfenroda hinauf nach Oberhof führt, liegen die beiden Cottbuser Arndt und Michel Koch (LKT Team Brandenburg) als beste Deutsche mit jeweils elf Sekunden Rückstand auf den Plätzen acht und neun der Gesamtwertung. Jasha Sütterlin und Jakob Steigmiller (beide Thüringer Energie Team) belegen je 16 Sekunde hinter den Holländern Rang elf bzw. zwölf.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)