Slowake gewinnt Auftakt der 76. Tour de Suisse

Sagan schlägt Cancellara in Lugano

Foto zu dem Text "Sagan schlägt Cancellara in Lugano"
Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) im Auftaktzeitfahren der 76. Tour de Suisse | Foto: ROTH

09.06.2012  |  (rsn) - Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) hat zum Auftakt der 76. Tour de Suisse den Schweizern die Feier verdorben. Der 22 Jahre alte Slowake gewann das Zeitfahren von Lugano vor dem Vorjahressieger Fabian Cancellara (RadioShack-Nissan) und seinem italienischen Teamkollegen Moreno Moser, der lange Zeit die Bestzeit hielt.

Sagan benötigte für den 7,3 Kilometer langen Kurs 9:43 Minuten und war vier Sekunden schneller als Cancellara. Der 22-jährige Moser, der der in diesem Jahr bereits die Trofeo Laigueglia und Eschborn-Frankfurt gewonnen hatte, folgte weitere drei Sekunden dahinter. Auf Platz vier landete Cancellaras Landsmann Martin Elmiger (Ag2R/+0:11) vor dem Schweden Fredrik Kessiakoff (Astana/+0:15) und Michael Albasini (Orica-GreenEdge/+0:17), einem weiteren Schweizer.

Siebter wurde der Italiener Dario Cataldo (Omega Pharma-QuickStep/+0:18), Rang acht sicherte sich der Tscheche Roman Kreuziger (Astana/+0:19). Der Niederländer Tom Jelgte Slagter (Rabobank/+ 0:20) und der Däne Jakob Fuglsang (RadioShack-Nissan/ 0:22) komplettierten die Top Ten.

Bester deutscher Fahrer war Cancellaras Teamkollege Andreas Klöden, der 25 Sekunden hinter Sagan Rang 21 belegte. Chancenlos blieb Titelverteidiger Levi Leipheimer (Omega Pharma-QuickStep). Der 38 Jahre alte Kalifornier handelte sich gleich 40 Sekunden Rückstand ein. Vier Sekunden schneller als Leipheimer war Fränk Schleck (RadioShack-Nissan) – zeitgleich mit dem Luxemburger wurden der Italiener Damiano Cunego (Lampre-ISD) und der Niederländer Bauke Molema (Rabobank) gestoppt. Jeweils 31 Sekunden Rückstand auf Sagan hatten der Spanier Alejandro Valverde (Movistar) und der Niederländer Robert Gesink (Rabobank).

Sagan, der im vergangenen Jahr zwei Etappen und die Punktewertung der Tour de Suisse gewonnen hatte, geht im Gelben Trikot auf die morgige 2. Etappe, die mit einer Bergankunft in Verbier enden wird.

Der 31 Jahre alte Cancellara, der in den vergangenen beiden Jahren jeweils den Auftakt in Lugano für sich entscheiden konnte, war diesmal sechs Sekunden langsamer als bei seinem Sieg in 2011. Sagan, Auftaktdritter des vergangenen Jahres, verbesserte sich dagegen um gleich 15 Sekunden.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)