64. Critérium du Dauphiné

Evans schafft sich im Prolog gute Ausgangsposition

Foto zu dem Text "Evans schafft sich im Prolog gute Ausgangsposition"
Cadel Evans (BMC) im Prolog des Criteriums du Dauphiné | Foto: ROTH

04.06.2012  |  (rsn) – Nach dem Auftakt des 64. Critérium du Dauphiné liegt der Vorjahreszweite Cadel Evans (BMC) fünf Sekunden hinter dem Titelverteidiger Bradley Wiggins (Sky). Der Toursieger, bereits als 20. Starter auf die Strecke gegangen, freute sich über eine regenfreie Fahrt und Platz neun im 5,7 Kilometer langen Prolog von Grenoble.

„Cadel […] hat nur auf die Spezialisten etwas Zeit eingebüßt. Unter den Favoriten hat er eine gute Ausgangsposition“, freute sich Teamchef John Lelangue über den Auftritt seines Kapitäns. „So richtig geht der Kampf um die Gesamtwertung erst am Donnerstag beim Zeitfahren los. Er muss gut und sicher durch die kommenden Tage kommen, und nach diesem Prolog haben wir gute Aussichten in Bezug auf die Gesamtwertung", fügte Lelangue an.

Etwas schlechter lief es für den Co-Kapitän von BMC: Der US-Amerikaner Tejay Van Garderen belegte mit zwölf Sekunden Rückstand auf den Prologsieger Luke Durbridge (Orica-GreenEdge) Platz 31.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)