Däne gewinnt Luxemburg-Rundfahrt, Schlussetappe an Roelandts

Fuglsang beschert RadioShack-Nissan das erste Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Fuglsang beschert RadioShack-Nissan das erste Gelbe Trikot"
Jakob Fuglsang (RadioShack-Nissan) im Gelben Trikot der Luxemburg Rundfahrt | Foto: ROTH

03.06.2012  |  (rsn) - Jakob Fuglsang hat seinem Radioshack-Nissan-Team bei der Tour de Luxembourg (Kat. 2.HC) den ersten Rundfahrterfolg der Saison beschert. Der Däne kam am Sonntag auf der 154 Kilometer langen Schlussetappe von Mersch nach Luxemburg mit dem Hauptfeld ins Ziel und verteidigte sein Gelbes Trikot vor dem Niederländer Wout Poels (Vacansoleil-DCM), der am Samstag die Königsetappe gewonnen hatte. Bester deutscher Fahrer war Sascha Weber (Differdange), der mit 2:36 Minuten Rückstand Platz 29 belegte.

Den Tagessieg sicherte sich der Belger Jurgen Roelandts (Lotto-Belisol). Der Teamkollege des zweifachen Etappensiegers André Greipel setzte sich als Solist vor mit 25 Sekudnen Vorsprung auf den Belgier Laurens De Vreese (Topsport Vlaanderen), der den Sprint des Feldes gewann, und Fuglsang durch.

Roelandts, der verletzungsbedingt das komplette Frühjahr ausgefallen war, gehörte zur vierköpfigen Ausreißergruppe des Tages und konnte sich bei Dauerregen als einziger der Spitzenfahrer vor dem Feld ins Ziel retten und seinen ersten Saisonsieg feiern.

„Das Team wollte das Rennen unbedingt gewinnen, und ich muss mich bei allen bedanken“, erklärte der 27 Jahre alte Fuglsang, der ursprünglich als Kapitän für den Giro d’Italia vorgesehen war, dann aber wegen einer Verletzung verzichten musste und durch Fränk Schleck ersetzt wurde. „Wir hatten so eine starke Mannschaft hier am Start. Gute Zusammenarbeit auf allen fünf Etappen hat diesen Erfolg möglich gemacht. Ich bin so glücklich, dass es für uns geklappt hat."

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine