Vorschau 72. Luxemburg Rundfahrt

RadioShack-Nissan mit einer Handvoll Favoriten

Foto zu dem Text "RadioShack-Nissan mit einer Handvoll Favoriten"
Linus Gerdemann (RadioShack-Nissan) gewann die Luxemburg-Rundfahrt 2011. | Foto: ROTH

30.05.2012  |  (rsn) - Am heutigen Mittwoch startet mit einem kurzem Prolog in der Hauptstadt die 72. Luxemburg-Rundfahrt (30. Mai - 3. Juni / Kat 2.HC). Insgesamt stehen 16 Mannschaften am Start, darunter fünf aus der WorldTour. Auch wenn mit Titelverteidiger Linus Gerdemann, seinem Teamkollegen Fränk Schleck (beide RadioShack - Nissan) und Sprinter André Greipel (Lotto Belisol) großen Namen am Start stehen, ist die Besetzung doch etwas schwächer als in den vergangenen Jahren.

Die Strecke: Die Strecke der Luxemburg-Rundfahrt ist auch diesmal sehr hügelig und eher etwas für kletterstarke Allrounder. Nach dem flachen und 2,65 Kilometer kurzen Prolog führt am Donnerstag die 1. Etappe von Luxemburg-Stadt nach Hesperange über 181 Kilometer. Hier könnte es für die Sprinterzüge schwer werden, das Feld zusammen zu halten. Auf dem hügeligem Profil werden Ausreißer ihre Chance suchen. Allerdings wird es zum Schluss der Etappe einfacher, so dass es doch zu einer Sprintentscheidung kommen könnte.

Die 2. Etappe über 184 Kilometer dürfte fest in Sprinterhand liegen. Auf der 205 Kilometer langen Königsetappe von Eschweiler nach Differdange geht es am Samstag nur bergauf und bergab und um den Gesamtsieg. Drei Kilometer vor dem Ziel steht zwar nochmals eine Abfahrt im Programm, aber da dürfte sich schon die Gruppe der Favoriten abgesetzt haben und den Sieg unter sich ausmachen.

Am Sonntag haben die Sprinter dann ein weiteres Mal alle Chancen auf ihrer Seite. Nach der Ankunft in Luxemburg-Stadt bei Kilometer 100 stehen noch acht Runden auf dem Zielkurs an und auch diese Gelegenheit werden sich Greipel & Co. nicht nehmen lassen.

Die Favoriten: Beim Heimspeilt dürfte der gesamtsieg nur über das sehr gut besetzte RadioShack-Nissan-Team gehen. Der in Luxemburg lizensierte Rennstall hat gleich mehrere Kandidaten in seinen Reihen: Vorjahressieger Gerdemann gehört ebenso dazu wie Fränk Schleck (Sieger 2009), der Belgier Maxime Monfort (Sieger 2004) sowie Routinier Andreas Klöden (Zweiter 2009). Dazu kommt noch der Schweizer Grégory Rast, Gewinner der Ausgabe von 2007.

Mit dem Niederländer Wouter Poels (Vacansoleil - DCM) und dem Luxemburger Bob Jungels (Team Luxembourg / zuletzt Gewinner der U23-Ausgabe von Paris-Roubaix) stehen zwei junge Fahrer am Start, die für eine Überraschung sorgen könnten. Den Niederländer Tom Stamsnijder (Argos-Shimano) sollte man genauso  im Auge behalten wie dessen Landsmann Johnny Hoogerland (Vacansoleil-DCM), den Belgiern Björn Leukemans (Vacansoleil-DCM) und Jurgen Van Goolen (Accent Jobs), den Norweger Lars-Petter Nordhaug (Sky) und den Schweizer Martin Elmiger (Ag2R).

Einer der Favoriten für das kurze Zeitfahren ist Jimmy Engoulvent (Saur - Sojasun). Der französische Prologspezialist konnte den Luxemburg-Auftakt schon in den Jahren 2007 und 201o für sich entscheiden. 

In den Sprintentscheidungen ist André Greipel (Lotto-Belisol) der Mann, den es zu schlagen gilt. Mit den Italienern Daniele Benatti (RadioShack-Nissan) und Davide Appollonio (Sky), dem Belgier Kris Boekmans (Vacansoleil - DCM) sowie den Franzosen Jimmy Casper {Ag2R La Mondiale), Samuel Dumoulin (Cofidis) und Roman Feillu (Vacansoleil-DCM) gibt es starke, aber keine übermächtige Konkurrenz.

Die Etappen:
Prolog, 30. Mai: Luxembourg - Luxembourg, 2,65 km
1. Etappe, 31. Mai: Luxembourg - Hersperange, 181 km
2. Etappe, 1. Juni: Schifflange - Leudelange, 183,9 km
3. Etappe, 2. Juni: Eschweiler - Differdange 205,4 km
4. Etappe, 3. Juni: Mersch - Luxembourg, 153,5 km


Die Teams: RadioShack - Nissan, Argos-Shimano, Cofidis, Saur - Sojasun, Accent Jobs, Luxembourg, Vacansoleil - DCM, Sky, Ag2R, Lotto-Belisol, Ag2R, Topsport Vlaanderen, Landbouwkrediet, Andalucia, Spidertech, Differdange,

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine