Tour de Romandie: US-Amerikaner muss aufgeben

Van Garderen von Ast im Gesicht getroffen

Foto zu dem Text "Van Garderen von Ast im Gesicht getroffen"
Tejay van Garderen | Foto: BMC/Tim de Waele

29.04.2012  |  (rsn) – Ein Stück Holz hat bei der Tour de Romandie eine mögliche Spitzenplatzierung von Tejay van Garderen (BMC) verhindert. Wie sein Team meldete, wurde der 23-jährige US-Amerikaner am Samstag auf der 4. Etappe bei starkem Wind von bis zu 60 km/h auf der Abfahrt vom Col des Mosseas von einem Ast im Gesicht getroffen.

Van Garderen musste das Rennen nach 50 Kilometern beenden und anschließend an der Nase genäht werden. „Es geht ihm gut, er fühlt sich ok. Es ist eine leichte Verletzung, aber der Schnitt war ziemlich tief. Er wird es in den nächsten Tagen ruhig angehen lassen müssen", erklärte BMC-Teamarzt Max Testa.

Van Garderen lag vor der Königsetappe 15 Sekunden hinter Bradley Wiggins (Sky) auf Platz 17 des Gesamtklassements.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)