Eine Woche nach schwerem Trainingsunfall

Tony Martin sitzt schon wieder auf dem Rad

Foto zu dem Text "Tony Martin sitzt schon wieder auf dem Rad"
Tony Martin (Omega Pharma-QuickStep) will bei der Algarve-Rundfahrt seinen Titel verteidigen. | Foto: ROTH

18.04.2012  |  (rsn) - Tony Martin hat knapp eine Woche nach seinem schweren Trainingsunfall schon wieder auf dem Rad gesessen. „Ich bin wirklich glücklich, dass ich wieder zurück auf der Straße bin“, so der Zeitfahrweltmeister in einer Pressemitteilung seines Rennstalls Omega Pharma-QuickStep. Martin war eine Stunde mit seinem Rad unterwegs gewesen, am Dienstag hatte er 30 Minuten auf einem Radweg absolviert.

„Das waren natürlich keine Trainingseinheiten, es ging nur darum, sich wieder an das Rad und die Straße zu gewöhnen“, erklärte der 26-Jährige, der sich bei dem Unfall am Mittwoch vergangener Woche Jochbein- und Kieferfrakturen sowie einen kleineren Bruch am linken Schulterblatt zugezogen hatte.

„Es ist ein schönes Gefühl, besonders, wenn man bedenkt, dass ich vor einer Woche im Krankenhaus lag“, so Martin, dessen Rückkehr zu systematischem Training und in den Wettkampf weiter offen ist. „Ich werde mit dem intensiveren Training erst beginnen, wenn ich mich bereit dazu fühle und die Teamärzte sagen, dass es okay ist“, sagte der Rekonvaleszent.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)