Argentinier feiert beim GP de Denain ersten Saisonsieg

Bei JJ Haedo ist der Knoten geplatzt

Foto zu dem Text "Bei JJ Haedo ist der Knoten geplatzt"
Juan José Haedo (Saxo Bank) gewinnt den 53. GP de Denain. | Foto: ROTH

12.04.2012  |  (rsn) – Juan José Haedo (Saxo Bank) hat bei der 53. Auflage des GP de Denain seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der 31 Jahre alte Argentinier verwies am Donnerstag nach 199 Kilometern durch Nordfrankreich im Massensprint den Dänen Alex Rasmussen (Garmin-Barracuda) und den Italiener Andrea Guardini (Farnese Vini) auf die Plätze.

„JJ war heute großartig. Es war auch eine große Erleichterung für ihn und das Team, dass er einen Sieg eingefahren hat. Ich habe aber auch gemerkt, dass er in den letzten Wochen immer stärker wurde und es nur eine Frage der Zeit sein würde, bis bei ihm der Knoten platzt“, sagte Haedos Sportlicher Leiter Fabrizio Guidi nach dem ersten Saisonsieg des argentinischen Sprinters.

Auf den Rängen vier und fünf folgten die besten Franzosen, Fabien Bacquet (BigMat-Auber) und U23-Weltmeister Arnaud Demare (FDJ-BigMat). Platz sechs ging an den Kanadier Guillaume Boivin (Spidertech), Siebter wurde der Niederländer Kenny van Hummel (Vacansoleil-DCM).

Platz acht ging an den Franzosen Denis Flahaut (Roubaix-Lille), den Gewinner der Ausgabe von 2010. Dessen Landsmann Jimmy Casper (Ag2R), der das Eintagesrennen 2005, 2006, 2009 und im vergangenen Jahr gewinnen konnte, musste sich diesmal mit Platz zehn begnügen.

Die beiden Franzosen David Boucher (FDJ-BigMat) und Remi Cusin (Team Type 1) waren bis rund 20 Kilometer vor dem Ziel die Protagonisten des Tages. Das Ausreißerduo fuhr einen Maximalvorsprung von mehr als neun Minuten heraus, bevor es schließlich wieder gestellt wurde. Danach scheiterten diverse weitere Attacken. Doch acht Kilometer vor dem Ziel zerfiel das Feld in zwei Teile und die daraus entstehende rund 50 Fahrer starke Spitzengruppe machte schließlich den Sieg unter sich aus.

Nachdem er im Januar in seiner Heimat bei der Tour de San Luis zwei zweite Etappenplätze und zum Auftakt der Sarthe-Rundfahrt einen dritten Rang belegt hatte, war der ältere der beiden Haedo-Brüder knapp drei Monate später im äußersten Nordosten Frankreichs der schnellste und konnte seinen ersten Erfolg im Jahr 2012 bejubeln.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)