Pole gewinnt Circuit des Ardennes

Rutkiewicz gelingt Saisonstart nach Maß

Foto zu dem Text "Rutkiewicz gelingt Saisonstart nach Maß"
Marek Rutkiewicz (CCC Polsat). | Foto: ROTH

11.04.2012  |  (rsn) - Die Erfolgssträhne von Marek Rutkiewicz dauert an. Vor einer Woche konnte der 31-jährige Pole bei dem Klassiker Ślężański Mnich Mnich (Der Zobtener Mönch) überzeugen, mit dem traditionellerweise die polnische Straßensaison beginnt. Am vergangenen Wochenende schlug Rutkiewicz erneut zu. Diesmal gewann der Kapitän des Drittdivisionärs CCC Polsat das Mehretappenrennen Circuit des Ardennes (Kat. 2.2).

In den französischen Ardennen wurde Rutkiewicz zwar nicht als Mitfavorit gehandelt, aber man hatte ihn schon auf der Rechnung. Dem ehemaligen Cofidis-Fahrer liegt ein hügeliges Rennprofil wie eben das des Circuit des Ardennes.

Den Grundstein für seinen Endsieg legte er auf der 2. Etappe rund um Renwez (170 km). Der 31-Jährige setzte sich mit dem späteren Etappensieger, dem Dänen Andre Steensen (Glud&Marstrand) vom Gesamtfeld ab. Die zweiköpfige Ausreißergruppe rettete einen Vorsprung von rund 30 Sekunden ins Ziel. Rutkiewicz musste sich im Sprint Steensen geschlagen geben, aber in der Gesamtwertung kletterte er auf Platz zwei.

Am letzten Tag sah das Programm ein Mannschaftszeitfahren (26 km) und eine kurze Etappe von Charleville-Mézières nach Sedan (120 km) vor. Im Kampf gegen die Uhr belegte CCC Polsat den vierten Rang, dadurch konnte Rutkiewicz das Führungstrikot überstreifen. „Das Team ist mein Vorteil“, sagte der Routinier noch vor dem alles entscheidenden Zeitfahren und er sollte recht behalten.

Auf der abschließenden Etappe reichte ihm Platz sechs aus, um sich den Gesamtsieg zu sichern. Zweiter im Gesamtklassement wurde Russell Downing (Endura Racing) vor Wiatscheslaw Kuznetsov (Itera-Katjuscha). Bei der polnischen Hellena Tour, die am 13. April anfängt, gehört Rutkiewicz zum erweiterten Favoritenkreis. Kann er in der Heimat seinen Lauf fortsetzen?

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)