Selbstbewusst zum Brabantse Pijl

Geschke: „Ich kann um den Sieg mitfahren“

Foto zu dem Text "Geschke: „Ich kann um den Sieg mitfahren“"
Simon Geschke (Project 1t4i) | Foto: ROTH

10.04.2012  |  (rsn) – Nach seinen starken Vorstellungen im bisherigen Saisonverlauf geht Simon Geschke (Argos-Shimano) mit einer großen Portion Selbstbewusstsein am Mittwoch in das belgische Eintagesrennen Brabantse Pijl (1.HC). „Ich bin der Kapitän meines Teams und will weit vorne landen. Wenn ich im Rennen merke, dass ich gut drauf bin, ist es auch realistisch, um den Sieg mitzufahren“, sagte Geschke zu Radsport News.

Im vergangenen Jahr belegte der 26-Jährige beim flämischen Klassiker bereits Platz zehn und war damit bester deutscher Fahrer. Diesmal soll es noch weiter nach vorne gehen. „Meine Form ist immer noch sehr gut – vom Gefühl her sogar besser als zum selben Zeitpunkt im letzten Jahr“, so Geschke, der nur eine kleine Einschränkung machte.

„Ich bin ich seit der Limburg Classic keine Rennen mehr gefahren. Deshalb muss ich erst mal schauen, wie nach der längeren Trainingsphase die Beine im Rennen sind. Ich fühle mich aber prima und das hier ist der letzte Formcheck vor dem Amstel Gold Race. Ich werde mich also voll belasten“, kündigte der Zweite der Limburg Classic an.

Das Argos-Shimano-Aufgebot: Simon Geschke, Johannes Fröhlinger, Thomas Bonnin, Matthieu Sprick, Thomas Damuseau, Yann Huguet, Thierry Hupond, Tobias Ludvigsson

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • 60 Dookola Mazowsza (1.2, POL)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)