110. Paris-Roubaix: Auch Devolder angeschlagen

Vacansoleil-DCM muss auf Kapitän Leukemans verzichten

Foto zu dem Text "Vacansoleil-DCM muss auf Kapitän Leukemans verzichten"
Björn Leukemans (li.) und Stijn Devolder im Jahr 2011 | Foto: ROTH

06.04.2012  |  (rsn) – Das niederländische Vacansoleil-DCM-Team muss am Sonntag bei Paris-Roubaix auf seinen Kapitän Björn Leukemans verzichten. Der 34 Jahre alte Belgier hatte sich am Freitag Morgen noch einem letzten Test unterzogen, ehe er sich in Rücksprache mit den Ärzten gegen einen Start bei der 110. Auflage des Frühjahrsklassikers entschied.

Leukemans war am vergangenen Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt gestürzt und hatte sich dabei eine Knieverletzung zugezogen. „Die Schmerzen sind zwar weniger geworden, aber das Knie braucht einfach mehr Ruhe. Bei Paris-Roubaix muss man einfach ohne Sorgen am Start stehen. Deshalb habe ich mich gegen eine Teilnahme entschieden“, erklärte der Klassikerspezialist, der wohl beim Brabantse Pijl sein Comeback geben wird.

Leukemans, der 2010 Sechster bei Paris-Roubaix wurde, ist nicht der einzige Verletzte, den Vacansoleil-DCM derzeit zu beklagen hat. Wouter Mol hatte sich beim Scheldeprijs das Schlüsselbein gebrochen, Stijn Devolder hatte sich bei der Flandern-Rundfahrt am Ellbogen verletzt. Der zweifache Ronde-Sieger wird am Sonntag aber bei Paris-Roubaix dabei sein können.

 

Das Vacansoleil-DCM-Aufgebot: Gustav-Erik Larsson, Kris Boeckmans, Stijn Devolder, Frederik Veuchelen, Martin Mortensen, Bert-Jan Lindeman, Pim Ligthar, Marco Marcato

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)