Nach Flandern, vor Roubaix

Boonen: Das Jahr der Rekorde?

Foto zu dem Text "Boonen: Das Jahr der Rekorde?"
Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) jubelt über seinen Flandern Coup | Foto: ROTH

04.04.2012  |  (rsn) – Mit seinem dritten Sieg bei der Flandern-Rundfahrt am vergangenen Sonntag hat Tom Boonen (OmegaPharma-Quickstep) einmal mehr Radsportgeschichte geschrieben. Nächsten Sonntag könnte er mit einem vierten Sieg mit dem italienischen Rekordhalter Roger de Vlaeminck, „Mr. Paris-Roubaix", gleich ziehen.

Deshalb wurde der Sieg bei der „Ronde" von Boonen auch nicht groß gefeiert. „Der Sonntagabend war ein ganz normaler Abend Zuhause. Ich habe ein gutes Glas Wein mit meiner Familie getrunken. Das war`s. Ich bin direkt ins Bett. Ich war wirklich müde", sagte Boonen am Dienstag auf einer Pressekonferenz. „Selbst am Montag hatte ich nicht wirklich Zeit meinen Sieg zu feiern. Das ist unglaublich."

Die volle Konzentration gilt dem nächsten Radsport-Monument, Paris-Roubaix. „Im Radsport wechselt sich das Blatt von einem Moment zum anderen. Und am Sonntag ist Paris-Roubaix. Ich bin immer noch hoch motiviert. Mental habe ich kein Problem", so der Belgier. „Ich arbeite hart daran, um in dieser Saisonphase in Topform zu sein und ich werde wirklich alles versuchen um am Sonntag um den Sieg mit zu fahren."

Boonen startet heute beim Scheldepreis, den er bereits zwei Mal gewinnen konnte. Danach will er an nichts anderes mehr denken, als an Paris-Roubaix: „Dieses Jahr scheint das Jahr der Rekorde zu sein, aber Paris-Roubaix ist wirklich ein schwieriges Rennen. Alles kann passieren. Wir werden sehen."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)