Grundstein bei Sieg auf erster Etappe gelegt

Kiendys gewinnt Szlakiem Walk Majora Hubala

Foto zu dem Text "Kiendys gewinnt Szlakiem Walk Majora Hubala"
Tomasz Kiendys Foto: ROTH

29.08.2010  |  (rsn/wowo) - Zum vierten Mal in seiner Profikarriere gewann Tomasz Kiendys (CCC Polsat) das polnische Zweitagesrennen Szlakiem Walk Majora Hubala (Kat. 2.2). Der 33-jährige Pole schlug seinen Konkurrenten schon am Samstag auf der 1. Etappe ein Schnippchen, die er mit einem Vorsprung von acht Sekunden für sich entschied. Dieses Zeitpolster ließ sich Kiendys nicht mehr nehmen. Am Sonntag belegte er Rang drei.

Die 2. Etappe rund um die Stadt Nowy Dwor Mazowiecki über 130 Kilometer brachte einem anderen CCC Polsat-Fahrer Glück. Adrian Honkisz griff in der Endphase des Rennens zusammen mit dem Youngster Konrad Tomasiak (Chrobry Felt Głogow) an und bewies im Sprint, wer der Schnellere von den beiden ist. Das stark dezimierte Gesamtfeld – angeführt von Kiendys – verlor auf das Spitzenduo nur zwei Sekunden. Die 10. Auflage des Rennens fand nach einer Einjahrespause statt. In der letzten Saison musste die Rundfahrt aus finanziellen Gründen aus dem Rennkalender gestrichen werden. Diesmal reichte den Veranstaltern das Geld für die Austragung von zwei Tagesabschnitten.

In der Gesamtwertung setzte sich Kiendys vor Dariusz Batek (CCC Polsat/+ 8 Sek.) und Artur Przydzial (Romet Weltour/ + 19 Sek.) durch.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)