Niermanns Vuelta-Tagebuch/ Vor dem Start

Langeweile vor dem Auftakt

Von Grischa Niermann

Foto zu dem Text "Langeweile vor dem Auftakt "
Grischa Niermann (Rabobank) auf der 14. Etappe der Tour de France Foto: ROTH

27.08.2010  |  (rsn) - Seit Mittwoch sind wir nun schon in Sevilla, wo morgen am späten Abend die Vuelta beginnt. Außer der obligatorischen Blutkontrolle gestern früh und der Teamvorstellung heute Abend haben wir noch nichts zu tun gehabt.

Jeden Tag zwei Stunden trainieren und ansonsten auf dem Hotelzimmer rumhängen, um nicht der sengenden Hitze ausgesetzt zu sein, so sahen bei mir die letzten beiden Tage aus.

Da wir mit Denis Mentschow einen der Favoriten in unseren Reihen haben, „dürfen“ wir morgen als drittletztes Team um 23.20 Uhr ins Mannschaftzeitfahren gehen. Normalerweise schlafe ich um diese Zeit, aber glücklicherweise habe ich mich ja bei einigen Kriterien, die ich in den letzten Wochen bestritten habe, auf diese Startzeiten vorbereiten können.

Ciao

Grischa

Nach der Tour de France bestreitet Grischa Niermann (Rabobank) auch die Vuelta a Espana und wird dort seinen Kapitän Denis Mentschow tatkräftig unterstützen. Auf Radsport News führt der 34-jährige Hannoveraner Tagebuch von der Spanien-Rundfahrt und wird von seinen Erlebnissen auf und neben der Strecke berichten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)