Spanier gewinnt Zeitfahren der Tour du Poitou Charentes

Irizar: Ein Sieg voller Emotionen

Foto zu dem Text "Irizar: Ein Sieg voller Emotionen"
Markel Irizar (RadioShack) Foto: ROTH

27.08.2010  |  (rsn) - Der Spanier Markel Irizar (RadioShack) hat am Donnerstag Abend das Einzelzeitfahren der Tour du Poitou Charantes (Kat. 2.1) gewonnen. Irizar war nach 22 Kilometern ganze 33 Hundertstel schneller als der Schweizer Martin Elmiger (Ag2r). Für Irizar, der auch die Führung in der Gesamtwertung übernah, war es der erste Profisieg. Das gute Abschneiden des RadioShack-Teams komplettierte Irzars Landsmann Haimar Zubeldia auf Platz drei. Der 33-Jährige hatte eine Sekunde Rückstand auf den Tagessieger.

"Ich kann es kaum glauben. Auf dem Podium habe ich meinen Emotionen freien Lauf gelassen. Ich habe an so viele Menschen gedacht - meinen ersten Trainer, meine Familie, meine Freund, aber auch an Johan Bruyneel und Lance Armstrong, die mir einen Platz in diesem Team angeboten haben", so Irizar, der 2002 an Hodenkrebs erkrankt war, die Krankheit aber besiegen konnte.

Auch Zubeldias Team- und Trainingskollege Zubeldia freute sich mit seinem Freund. "Ich wurde von einem Fahrer, den ich überholt habe, etwas aufgehalten. Das hat wohl die Sekunde gekostet. Aber ich freue mich ehrlich gesagt mehr für den Sieg von Markel, als wenn ich selbst gewonnen hätte", so Zubeldia, der vor kurzem die Tour de l`Ain gewinnen konnte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)