UCI gibt WM-Kontingente bekannt

Deutschland mit neun Startern, Frankreich nur mit sieben

Foto zu dem Text "Deutschland mit neun Startern, Frankreich nur mit sieben"
Foto: ROTH

18.08.2010  |  (rsn) – Dank André Greipels drittem Platz bei den Hamburger Vattenfall Cyclassics wird der Bund Deutscher Radfahrer ein neun Fahrer starkes Aufgebot in das WM-Straßenrennen von Melbourne schicken können. In der vom Radsportweltverband UCI am Dienstag veröffentlichten Liste der teilnehmenden Länder steht Deutschland ebenso wie die Schweiz weiter in einer Reihe mit den großen Radsportnationen wie Spanien, Italien oder Belgien. Frankreich wird dagegen nur sieben Fahrer ins Rennen schicken können. Luxemburg darf vier Starter nominieren, Österreich drei. Die Straßen-WM wird vom 29. September bis zum 3. Oktober stattfinden.

WM-Straßenrennen der Männer:

Neun Starter: Spanien, Italien, Belgien, Australien, USA, Russland, Schweiz, Deutschland, Niederlande

Sieben Starter: Frankreich, Slowenien

Sechs Starter: Kasachstan, Marokko, Kolumbien, Venezuela, Iran, Polen, Portugal, Ukraine, Dänemark

Vier Starter: Luxemburg

Drei Starter: Südafrika, Kanada, Brasilien, Argentinien, Japan, Korea, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Litauen, Estland, Irland, Norwegen, Großbritannien, Österreich, Serbien, Neuseeland, Slowakei

Zwei Starter: Weißrussland, Schweden

Ein Starter: Usbekistan, Kuba, Bolivien, Uruguay, Chile, Guatemala, Costa Rica, Lettland, Griechenland, Rumänien

In den Zeitfahren können alle Nationen je zwei Starter nominieren. Die Titelverteidiger Fabian Cancellara (Elite) und Jack Bobridge (U23) erhalten jeweils eine individuelle Startgarantie. Kristin Armstrong, die 2009 das Zeitfahren der Frauen gewann, ist zurückgetreten, so dass die Amerikanerinnen nur mit zwei Fahrerinnen antreten können.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)