Folgt der Anfahrer seinem Kapitän nach Belgien?

Sieberg will Greipel zum Cyclassics-Triumph führen

Von Matthias Seng aus Hamburg

Foto zu dem Text "Sieberg will Greipel zum Cyclassics-Triumph führen"

Marcel Sieberg (Columbia-Highroad)

Foto: ROTH

15.08.2010  |  (rsn) – Wird das Erfolgsduo Marcel Sieberg und André Greipel (HTC-Columbia) auch im kommenden Jahr gemeinsam Sprintsiege einfahren? Während Greipels Wechsel zu Omega Pharma-Lotto mittlerweile feststeht, will sich sein Anfahrer Sieberg noch nicht über seine berufliche Zukunft äußern. „Dazu kann ich noch nichts sagen“, beantwortete der 28 Jahre alte Westfale vor dem Start der Vattenfall Cyclassics eine entsprechende Frage von Radsport News. Die Zurückhaltung ist verständlich, läuft Siebergs Vertrag bei Columbia doch bis Ende 2011. Ein vorzeitiger Wechsel wäre ohne Einwilligung des US-Teams und einen finanziellen Ausgleich kaum denkbar.

In Hamburg will Sieberg seinem Freund und Kapitän Greipel aber zum Sieg verhelfen. „Das hier ist das wichtigste deutsche Eintagesrennen“, sagte er. „Wir haben eine gute Mannschaft am Start und nachdem es in den vergangenen beiden Jahren nicht so gut geklappt hat, wollen wir versuchen, heute das Rennen zu gewinnen oder zumindest auf das Treppchen zu kommen.“

Damit das Team bei der wahrscheinlichen Sprintentscheidung die Konkurrenz leichter kontrollieren kann, will Columbia dafür sorgen, dass das Feld auf den Runden über den Waseberg deutlich reduziert wird. „Wir hoffen, dass 50 oder 60 Mann ankommen und dass dann so viele wie möglich von uns dabei sind, inklusive Greipel“, so Sieberg, der ebenso wie Greipel nicht mehr die Vuelta bestreiten wird. „Ich fahre den GP Plouay und danach verschiedene Eintagesrennen in Belgien und absolviere außerdem noch ein Trainingslager. Und natürlich hoffe ich auf die WM“, sagte er. Das Duo wird man in dieser Saison wohl nicht mehr zusammen sehen, denn auf Greipels Rennkalender stehen die Eneco-Tour und Tour of Britain.

Vielleicht sehen die Fans Greipel und Sieberg erst im neuen Jahr wieder gemeinsam am Start.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)