Spanier gewinnt hauchdünn Prolog der Tour de l`Ain

Zubeldia feiert ersten Sieg seit zehn Jahren

Foto zu dem Text "Zubeldia feiert ersten Sieg seit zehn Jahren"
Haimar Zubeldia (RadioShack) Foto: ROTH

10.08.2010  |  (rsn) - Haimar Zubeldia (RadioShack) hat überraschend den Prolog der französischen Rundfahrt Tour de l`Ain (Kat. 2.1) gewonnen. Der Spanier war auf dem 3 Kilometer langen Kurs von Amberieu-En-Bugey neun Hundertstel schneller als der Niederländer Wilco Keldermann (Rabobank Continental), der zuletzt die Tour Alsace gewonnen hatte. Mit 31 Hundertstel Rückstand war  Laurent Mangel (Saur-Sojasun) auf Rang drei bester Franzose..

Jeweils eine Sekunde zurück lagen der Belgier Greg Van Avermaet (Omega Pharma-Lotto) die beiden Franzosen Matthieu Boulo (Roubaix Lille Metropole) und Tony Gallopin (Cofidis) sowie der Niederländer Moreno Hofland (Rabobank Continental). Achter wurde der US-Amerikaner Tejay Van Garderen (HTC-Columbia) vor dem Franzosen Brice Feillu (Vacansoleil/beide +0:02). Der Schweizer Steve Morabito (BMC) fuhr mit drei Sekunden Rückstand auf Platz zehn.

"Das ist mehr, als ich erwartet habe. Ich dachte, die Strecke sei zu kurz für mich. Aber mein Sportlicher Leiter Alain Gallopin hat mich über meine Grenzen getrieben", so Zubeldia, der wegen eines gebrochenen Handgelenks auf die Tour de France hatte verzichten müssen. Für den 33-jährigen Rundfahrtspezialisten war es der erste Sieg seit zehn Jahren. "Ich bin kein Sieger-Typ", so Zubeldia offen. Der Baske hofft jedoch, in Frankreich den Gesamtsieg einfahren zu können: "Das wäre eine tolle Sache"

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)