Columbia-Profi siegt in Italien

Pinotti holt sich den fünften Zeitfahrtitel in Folge

Foto zu dem Text "Pinotti holt sich den fünften Zeitfahrtitel in Folge"
Marco Pinotti (HTC-Columbia) im Prolog der Tour de Romandie Foto: ROTH

28.06.2010  |  (rsn) - Marco Pinotti (HTC-Columbia) hat am Sonntag bei den Italienischen Zeitfahrmeisterschaften seinen Titel souverän verteidigt und sich in seiner Spezialdisziplin das fünfte Meistertrikot in Folge gesichert. Der 34-Jährige setzte sich in Treviso mit einer Minute Vorsprung vor Dario Cataldo (Quick Step) durch. Dritter wurde U23-Zeitfahrweltmeister Adriano Malori (Lampre/+1:38).

„Auftrag erfüllt. Ich habe mich sehr stark gefühlt und bin glücklich, den Titel erneut geholt zu haben“, erklärte Pinotti nach dem Rennen. Columbia konnte auf ein außergewöhnlich erfolgreiches Meisterschaftswochenende zurückschauen. Das US-Team gewann in gleich sieben Ländern die Titel im Kampf gegen die Uhr: in Deutschland (Judith Arndt, Tony Martin), in Schweden (Emilia Fahlin), in den USA (Evelyn Stevens), in Tschechien (Frantisek Rabon), der Slowakei (Martin Velits) sowie in Italien.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)
  • 72 ° Halle Ingooigem (1.1, BEL)