Nationale Zeitfahrmeisterschaften

Rabon mit Hattrick in Tschechien, M. Velits siegt in der Slowakei

Foto zu dem Text "Rabon mit Hattrick in Tschechien, M. Velits siegt in der Slowakei"

Frantisek Rabon (HTC-Columbia) hat das Zeitfahren der Murcia-Rundfahrt gewonnen.

Foto: ROTH

25.06.2010  |  (rsn) - Frantisek Rabon (HTC-Columbia) hat bei den tschechischen Zeitfahrmeisterschaften seinen Titel souverän verteidigt. Der 26-Jährige setzte sich in Kyjov nach 40 Kilometern mit 45 Sekunden Vorsprung auf Jan Barta (NetApp) durch. Dritter wurde Leopold König (PSK Whirlpool/+0:57). Rabon feierte seinen dritten Titelgewinn in Folge.

Für NetApp war es die erste Medaille bei nationalen Titelkämpfen. „Da sind wir schon stolz drauf“, meinte Teammanager Ralph Denk. „Gegen einen Frantisek Rabon kann man verlieren. Aber es zeigt, dass die Form von Jan gut ist und wir in den nächsten Wochen noch etwas erwarten können.“

Auch bei den irischen Zeitfahrmeisterschaften siegte der Titelverteidiger: David McCann (Giant Asia Racing Team) gewann in Sligo den Kampf gegen die Uhr nach 30,4 Kilometern vor Martyne Irvine (+1:59) und dem Vorjahreszweiten Aaron Buggle (+2:02).

Neuer ungarischer Titelträger ist Peter Kusztor (Atlas Personal). Der 25-Jährige hatte in Felsözsolca nach 22 Kilometern 1:35 Minuten Vorsprung auf Gabor Kisko und 1:58 Minuten auf Janos Hemmert.

Die slowakischen Zeitfahrmeisterschaften entschied Martin Velits (HTC-Columbia) in Kyjov vor Pavol Polievka und Robert Nagy für sich.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine