Schlussetappe an Dokker

Moncoutié gewinnt Route du Sud

Foto zu dem Text "Moncoutié gewinnt Route du Sud"
David Moncoutiè (Cofidis) auf dem Podium der Türkei-Rundfahrt Foto: ROTH

20.06.2010  |  (rsn) – David Moncoutié (Cofidis) hat bei der Route du Sud (Kat. 2.1) seinen ersten Rundfahrtsieg der Saison eingefahren. Dem 35-jährigen Franzose, der am Vortag nach seinem Erfolg im Bergzeitfahren das Führungstrikot übernommen hatte, reichte am Schlusstag einen Platz im Hauptfeld.

Die abschließende 3. Etappe über 189,3 Kilometer von Lavaur nach Castres entschied der Australier Mitchell Dokker (Skil-Shimano) im Sprint vor den beiden Franzosen Sebastien Duret (Bretagne-Schuller) und Johan Mombaerts (Big Mat - Auber 93) für sich. Für den 23-jährigen Docker war es wie für Moncoutié der zweite Saisonsieg.

Im Gesamtklassement hatte Moncoutié zehn Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Alexandre Geniez (Skil-Shimano) und 31 auf den drittplatzieren Italiener Fortunato Baliani (Miche).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)