74. Tour de Suisse: Gesink souverän

Nächster Ausreißer-Coup durch Rui Costa

Foto zu dem Text "Nächster Ausreißer-Coup durch Rui Costa"
Rui Costa (Caisse d’Epargne) nach seinem Sieg auf der 8. Etappe der Tour de France Foto: ROTH

19.06.2010  |  (rsn) – Auch am vorletzten Tag der Tour de Suisse hat ein Ausreißer triumphiert. Die 172,4 Kilometer lange 8. Etappe von Wetzikon nach Liestal gewann der Portugiese Rui Costa (Caisse d’Epargne) als Solist mit 15 Sekunden Vorsprung auf seinen spanischen Teamkollegen José Joaquin Rojas. Dritter wurde der Belgier Maxime Monfort (HTC-Columbia/+0:19).

Dahinter folgten der Franzose Sandy Casar (Francaise des Jeux), der Norweger Lars Petter Nordhaug (Sky), der Italiener Alessandro Vanotti (Liquigas/alle +0:34) und der US-Amerikaner Tom Danielson (Garmin-Transitions/+0:39) auf den Plätzen vier bis sieben.

Robert Gesink (Rabobank) erreichte als Zehnter in der ersten größeren Verfolgergruppe 1:16 Minuten hinter dem Tagessieger das Ziel und verteidigte vor dem entscheidenden Zeitfahren am Sonntag sein Gelbes Trikot vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran (Caisse d'Epargne) und dem Schweizer Steve Morabito ((BMC Racing). Tony Martin (UHTC-Columbia) belegte hinter Gesink Platz zehn und geht als einer der großen Favoriten in das 27 Kilometer lange Zeitfahren rund um Liestal.

Auch das vorletzte Teilstück der Tour de Suisse - bei dem es nochmals über mehr als 2.300 Höhenmeter ging - wurde von den Ausreißern dominiert. Der 23 Jahre alte Rui Costa setzte sich auf den letzten acht Kilometern aus der zu diesem Zeitpunkt auf vier Fahrer geschmolzenen Spitzengruppe ab und feierte im Ziel seinen zweiten Saisonsieg. Im Februar hatte er im Rahmen der Mallorca Challenge die Trofeo Deia gewonnen.

"Wir beide haben wirklich gut zusammengearbeitet", so Rui Costa im Ziel mit Blick auf seinen Teamkollegen Rojas, mit dem er sich im Finale bei den Attacken abgelöst hatte. "Das hat mir am Ende geholfen. Die Tour de Suisse ist ein großartiges Rennen und hier einen Etappensieg zu holen ist schön. Es war ein schwerer Tag, aber jetzt gehen unsere Gedanken schon in Richtung Tour de France."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)