Tour de Suisse: BMC Racing sorgt weiter für Furore

Morabito jetzt schon Dritter im Gesamtklassement

Foto zu dem Text "Morabito jetzt schon Dritter im Gesamtklassement"
Steve Morabito (BMC Racing) beim Auftaktzeitfahren der Tour de Suisse Foto: ROTH

17.06.2010  |  (rsn) – Nach dem gestrigen Etappensieg durch Marcus Burghardt mischte das BMC Racing-Team auch auf der 6. Etappe der Tour de Suisse ganz vorne mit. Mit seinem siebten Platz auf der Königsetappe verbesserte sich der Schweizer Steve Morabito sensationell auf den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Sein Landsmann und Teamkollege Mathias Frank liegt in der Bergwertung nur zwei Zähler hinter dem neuen Spitzenreiter, dem Niederländer Wouter Poels (Vacansoleil). Der ehemalige Gerolsteiner-Profi war als einer von 13 Ausreißern unterwegs und überquerte sowohl den Susten- als auch den Oberalppass  Frank als Zweiter hinter Poels.

Die große Überraschung war aber Morabito. Der Walliser, nach zwei Jahren bei Astana zur Saison 2010 zu BMC gewechselt, präsentierte sich in ausgezeichneter Verfassung und zeigte selbst im schweren Anstieg zum Albulapass keine Schwäche. Der 27-Jährige erreichte schließlich in der Gruppe der Favoriten 42 Sekunden hinter dem Sieger und neuen Gesamtführenden Robert Gesink (Rabobank) das Ziel. Im Gesamtklassement ist Morabito bei 36 Sekunden Rückstand auf Platz drei nun auch bester Schweizer.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)
  • 72 ° Halle Ingooigem (1.1, BEL)