Niermann steht vor seiner achten Teilnahme

Rabobank mit Doppelspitze Mentschow und Gesink zur Tour

Foto zu dem Text "Rabobank mit Doppelspitze Mentschow und Gesink zur Tour"
Robert Gesink (li.) und Grischa Niermann im Rabobank-Trainingslager Foto: ROTH

03.06.2010  |  (rsn) – Schon vier Wochen vor dem Prolog in Rotterdam hat Rabobank sein Aufgebot für die Tour de France benannt. Angeführt wird das niederländische ProTour-Team erwartungsgemäß vom Russen Denis Mentschow und dem jungen Niederländer Robert Gesink. Vor seiner achten Tour-Teilnahme steht der Hannoveraner Grischa Niermann. Nicht berücksichtigt wurde dagegen trotz eines starken Frühjahrs der gebürtige Rostocker Paul Martens.

In den Sprints setzt die Teamleitung wie in den vergangenen Jahren auch auf den Spanier Oscar Freire. Der 34-Jährige gewann 2008 das Grüne Trikot des punktbesten Fahrers. Während Mentschow, Gesink, Niermann Freire, dessen Landsmann Juan Manuel Garate sowie die beiden Niederländer Lars Boom und Laurens Ten Dam bereits seit längerem als Tour-Starter feststanden, wurden die Niederländer Koos Moerenhout und Maarten Tjallingii erst zuletzt nominiert. Erfahrenster Tour-Starter ist Mentschow mit neun Teilnahmen, Boom und Tjallingii geben jeweils ihr Frankreich-Debüt.

Mit der früh erfolgten Nominierung will die Teamleitung in den kommenden Wochen Druck von den Fahrern nehmen. „Es ist wichtig, dass die Fahrer so früh wie möglich erfahren, wo sie stehen“, erklärte der Technische Direktor Erik Breukink. „Das ist gut für die Vorbereitung und reduziert den Stress auf ein Minimum.“

Gesink, Boom, Ten Dam, Niermann und Garate absolvieren derzeit ein Trainingslager in der Sierra Nevada und erkunden in dieser Woche die Pyrenäenetappen. Gesink, Ten Dam, Niermann, Garate und Freire werden danach die Tour de Suisse bestreiten, während Mentschow, Moerenhout und Tjallingii ab Sonntag bei der südfranzösischen Dauphiné am Start stehen. Boom wird die Delta Tour und die Ster Elektrotour fahren.

Bei der Tour werden der 32 Jahre alte Mentschow und der acht Jahre jüngere Gesink eine gleichberechtigte Doppelspitze bilden. Als Vorbild gilt der Giro-Auftritt des italienischen Liquigas-Teams, das mit Ivan Basso und Vincenzo Nibali beide Kapitäne auf dem Podium platzieren konnte. Basso gewann den Giro, Nibali wurde Dritter.

Das Rabobank-Aufgebot: Robert Gesink, Denis Mentschow, Juan Manuel Garate, Oscar Freire, Lars Boom, Laurens Ten Dam, Koos Moerenhout, Maarten Tjallingii, Grischa Niermann.

Reservefahrer: Pieter Weening, Bram Tankink

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)