Vorschau WM-Zeitfahren

Leichtes Heim-Spiel für Cancellara?

Foto zu dem Text "Leichtes Heim-Spiel für Cancellara?"

Fabian Cancellara (Saxo Bank)

Foto: ROTH

23.09.2009  |  (rsn) – Sorgen Bert Grabsch und Tony Martin am Donnerstag nach Patrick Gretschs drittem Platz bei der U23 für die nächsten deutschen Zeitfahrmedaillen? Die Chancen der beiden Columbia-Profis stehen gut. Gold dürfte beim Heimspiel allerdings für den Schweizer Fabian Cancellara reserviert sein.

Die Strecke: Wie die U23 trägt die Elite auf dem 16,6 Kilometer langen Rundkurs um Mendrisio ihr Rennen aus. Allerdings müssen die Profis drei Runden zurücklegen, was zu einer Gesamtlänge von 49,8 Kilometern führt. Topographisch bietet der Kurs mit einem drei Mal zu befahrenden, 650 Meter langen und bis zu 10 Prozent steilen Anstieg nur eine Schwierigkeit. Aber vielleicht können diese insgesamt knapp zwei Kilometer berghoch die Entscheidung bringen.

Die Favoriten: Alles andere als ein souveräner Sieg des Schweizers Fabian Cancellara wäre eine große Überraschung. Der 28-jährige Berner, der im Vorjahr auf die WM in Varese verzichtet hatte, will sich nach 2006 und 2007 seinen dritten WM-Titel sichern. Cancellaras Form stimmt und auch der Kurs müsste dem Saxo Bank-Profi liegen. Seine großen Herausforderer sind die beiden deutschen Columbia-Profis Bert Grabsch, der Titelverteidiger, und Tony Martin. Sie werden sich mit dem Briten Bradley Wiggins und dem Schweden Gustav Larsson um die Medaillen streiten.

Außenseiterchancen haben der Erfurter Sebastian Lang, der Spanier José Ivan Gutierrez, der Kasache Alexander Winokurow, der Niederländer Lars Boom, der kanadische Vizeweltmeister Svein Tuft und der Italiener Marco Pinotti.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine