3. Tour of Missouri: Titelverteidiger will weiterfahren

Vande Velde bricht sich bei Sturz die Hand

Foto zu dem Text "Vande Velde bricht sich bei Sturz die Hand"

Christian Vande Velde (Garmin Slipstream)

Foto: ROTH

08.09.2009  |  (rsn) – Christian Vande Veldes (Garmin-Slipstream) schwarze Serie setzte sich auch bei der Tour of Missouri fort. Zum Auftakt der Rundfahrt war der Titelverteidiger rund 500 Meter vor dem Ziel in einen Massensturz verwickelt und zog sich dabei einen Haarriss an seinem rechten Mittelhandknochen zu. Der 33 Jahre alte US-Amerikaner hat aber bereits angekündigt, das Rennen fortsetzen zu wollen.

„Ich bin auf die vor mir zu Boden gehenden Fahrer vor mir gestürzt und gegen einen Hydranten geprallt. Es hätte viel schlimmer kommen können“, so der Garmin-Kapitän nach dem Rennen. „Es wird weh tun in den nächsten Tagen, aber ich bin der Titelverteidiger und es ist für mich und mein Team wichtig, dass ich weiterfahre. Ich werde morgen am Start stehen.“

Vande Velde ist in dieser Saison vom Pech verfolgt. So hatte er sich bei einem schlimmen Sturz auf der 3. Etappe des Giro d’Italia fünf Wirbel, das Becken sowie eine Rippe gebrochen. Trotzdem zeigte er bei der Tour de France eine starke Leistung und beendete das Rennen auf Platz acht. Bei den Vattenfall Cyclassics in Hamburg stürzte Vande Velde erneut und verletzte sich an der Hüfte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine