Kalifornien-Rundfahrt: Niermann-Tagebuch/5. Etappe

Reserve-Sprinter!

Von Grischa Niermann

Foto zu dem Text "Reserve-Sprinter!"

Grischa Niermann (Rabobank)<7p> Foto: ROTH

20.02.2009  |  (rsn) - Nach dem Sturz von Oscar Freire auf der gestrigen Etappe mussten wir zwangsläufig unsere Taktik der neuen Lage anpassen. Deshalb haben wir, obwohl heute alles auf einen Massensprint hindeutete, trotzdem versucht in die Fluchtgruppe zu kommen.

Mein Teamkollege Pieter Weening hätte es mit seinen fünf Fluchtgefährten dann auch beinahe geschafft, den Sprintern ein Schnippchen zu schlagen. Aber fünf Kilometer vor dem Ziel war alles wieder beisammen, der Weg zum Massensprint geebnet und unsere einzige Hoffnung Oscars Freund und Anfahrer Pedro Horillo. Und der ist heute mit einem dritten Platz hinter Cavendish und Boonen wirklich über sich hinausgewachsen.

Ach ja, dann hatten wir noch einen „Sprinter“ in der Reserve und der war mit seinem 12. Platz im Massensprint deutlich besser, als er es selbst jemals erwartet hätte.

Der „Sprinter“ war ich und eigentlich weiß ich selbst nicht, was ich da vorne zu suchen hatte, aber es ist einfach so passiert.

Ciao
Grischa


Der Hannoveraner Grischa Niermann steigt bei der 4. Kalifornien-Rundfahrt in die Saison 2009 ein. In seinem Tagebuch auf Radsport News wird der erfahrene Rabobank-Profi wie schon vor zwei Jahren von seinen Erlebnissen beim größten US-amerikanischen Radrennen berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)