Algarve-Rundfahrt: Fernandez gewinnt 2. Etappe

Ciolek mit zu dickem Gang Dritter

Foto zu dem Text "Ciolek mit zu dickem Gang Dritter"

Koldo Fernandez (Euskaltel)

Foto: ROTH

19.02.2009  |  (rsn) – Bei der Algarve-Rundfahrt hat Gerald Ciolek (Milram) nach einem misslungenen Auftakt auf der 2. Etappe nicht viel zu seinem zweiten Saisonsieg gefehlt. Der 22-jährige Pulheimer musste sich über 183,5 Kilometer von Lagoa nach Lagos auf der zehn Prozent steilen Zielgeraden im Sprint nur den beiden Spaniern Koldo Fernandez (Euskaltel) und Manuel Cardoso (Liberty Seguros) geschlagen geben. Mit seinem Tagessieg löste Fernandez Auftaktsieger Heinrich Haussler (Cervelo TestTeam) im Gelben Trikot des Gesamtführenden ab. Der 24-jährige Cottbuser belegte hinter dem Australier Robbie McEwen (Katjuscha) den fünften Platz.

„Die Hauptaufgabe heute war, Gerald optimal zu positionieren. Das haben die Jungs hervorragend umgesetzt und Gerald hat das mit dem dritten Platz genauso gut abgeschlossen“, kommentierte Milrams Sportlicher Leiter Christian Henn die Leistung seiner Mannschaft. „Kurz vor dem Ziel hatte Gerald noch einen bisschen zu dicken Gang drauf, aber wir können mit dem Ergebnis zufrieden sein.“

Schon früh hatten sich vier Fahrer - der Belgier Preben van Hecke (Topsport Vlaanderen), der Franzose Hervé Duclos-Lassalle (Cofidis), der Niederländer Martijn Maaskant (Garmin-Slipstream), und der Portugiese Pedro Lopes (CC Loulé) - abgesetzt. Das Quartett erhielt nach 25 Kilometern Verstärkung durch zwei weitere Portugiesen, Sergio Sousa (Madeinox-Boavista) und Celestino Pinho (Fercase-Paredes Rota dos Móveis). Auf welligem Terrain erarbeiteten sich die Ausreißer einen Vorsprung von maximal 7:30 Minuten. Im Feld sorgten vor allem Cervelo - für Haussler - und Astana um Alberto Contador und Andreas Klöden für Tempo. Kurz bevor der Zusammenschluss erfolgte, attackierten Duclos-Lasalle und Van Hecke aus der Spitzengruppe heraus und konnten bis etwa fünf Kilometer vor dem Ziel ihre Flucht fortsetzen.

Im Bergaufsprint sicherte sich der 27-jährige Koldo Fernandez nach Platz drei vom Vortag nicht nur seinen ersten Saisonsieg, sondern übernahm dank der Zeitbonifikation auch die Gesamtführung. Haussler folgt auf Platz zwei mit vier Sekunden Rückstand, Dritter ist Sousa (+0:07).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine