Kalifornien-Rundfahrt

Kirchen und Freire nach schwerem Sturz im Krankenhaus

Foto zu dem Text "Kirchen und Freire nach schwerem Sturz im Krankenhaus"

Oscar Freire (Rabobank) nach seinem Sturz auf der 4. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt

Foto: ROTH

19.02.2009  |  (rsn) – Auch die 4. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt war von zahlreichen Stürzen überschattet. Am schlimmsten erwischte es dabei den Luxemburger Kim Kirchen und den Spanier Oscar Freire (Rabobank), die beide ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten und wohl für längere Zeit ausfallen werden.

Sowohl Kirchen als auch Freire waren bei Hälfte des Rennens in einen schweren Sturz verwickelt. Dabei brach sich der 30-jährige Columbia-Kapitän nach Angaben seines Teams das Schlüsselbein und das Schulterblatt. Freire, der am Sonntag seinen 33. Geburtstag feierte, fiel so unglücklich auf seinen Lenker, dass er sich nach einer ersten Diagnose einige Rippen prellte oder brach, wie sein Teamkollege Grischa Niermann in seinem Tour-Tagebuch auf Radsport News schilderte.

Wie lange Kirchen und Freire ausfallen, ist noch nicht bekannt. Der Rabobank-Kapitän bereitete sich in Kalifornien auf sein erstes großes Saisonziel, Mailand-San Remo vor. Freire hat den italienischen Frühjahrsklassiker 2004 und 2006 gewonnen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine