36. Mittelmeer-Rundfahrt

Hunter feiert ersten Saisonsieg, Sanchez erobert Gelb zurück

Foto zu dem Text "Hunter feiert ersten Saisonsieg, Sanchez erobert Gelb zurück"

Robert Hunter (Barloworld)

Foto: ROTH

13.02.2009  |  (rsn) – Auf der 4. Etappe der 36. Mittelmeer-Rundfahrt hat Robert Hunter (Barloworld) seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 31-jährige Südafrikaner, der sich zum Auftakt noch mit dem dritten Platz hatte zufrieden geben müssen, setzte sich über 150 Kilometer von Greasque nach Bouc-Bel-Air im Sprint einer sieben Fahrer Spitzengruppe vor dem Spanier Luis Leon Sanchez (Caisse d'Epargne) und dem Finnen Jussi Veikkanen (Française des Jeux) durch.

Dank der Zeitgutschrift für seinen zweiten Platz eroberte Sanchez in der Gesamtwertung die Führung von seinem spanischen Teamkollegen José Ivan Gutierrez wieder zurück. Auf Rang zwei folgt mit dem Spanier Imanol Erviti (+0:13) ein weiterer Caisse d'Epargne-Fahrer, Dritter ist Veikkanen mit 36 Sekunden Rückstand.

"Es tut mir Leid, dass ich einem Teamkollegen das Trikot wegnehmen musste, aber die Rennsituation hat es so erfordert", sagte Sanchez, der zu einer Ausreißergruppe gehörte, die sich schon früh im Rennen formierte und zu der auch Hunter und Veikkanen gehörten. Im weiteren Rennverlauf halbierte sich die ursprünglich 14 Fahrer große Spitzengruppe auch aufgrund mehrerer Windkantenaktionen. Die Spitze erreichte gut vier Minuten vor dem Hauptfeld ins Ziel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)