Tour de Langkawi: Musiol Sechster

Gavazzi gewinnt auch in Malaysia den Auftakt

Foto zu dem Text "Gavazzi gewinnt auch in Malaysia den Auftakt"

Mattia Gavazzi (PVC Serramenti) gewinnt die 1. Etappe der Tour de San Luis

Foto: ROTH

09.02.2009  |  (rsn) – Mattia Gavazzi (Serramenti PVC) hat in Malaysia den Auftakt der 14. Tour de Langkawi gewonnen. Der 25-jährige Italiener setzte sich über 133,8km von Putrajaya nach Senawang im Massensprint vor den beiden Australiern Chris Sutton (Garmin-Slipstream) und Nolan Hoffman (Nationalteam) durch und feierte bereits seinen zweiten Saisonsieg. Bei der argentinischen Tour de San Luis war Gavazzi ebenfalls zum Auftakt erfolgreich gewesen.

Bester deutscher Fahrer war Daniel Musiol (Vorarlberg-Corratec). Der Gewinner des Bergtrikots der Deutschland Tour 2008 sprintete auf den sechsten Platz.

„Ich kam mit dem klaren Ziel hierher, mehr als in Argentinien zu gewinnen“, sagte Gavazzi nach dem Rennen selbstbewusst. „Unser Team wusste, dass ich eine gute Chance auf den Sieg haben würde, wenn wir alles beisammen halten würden.“

Nach einem nervösen Beginn und mehreren gescheiterten Ausreißversuchen gelang es dem Malaysier Mohd Akmal Amrun (MNCF Cycling Team) sowie den beiden Nationalfahrern Dmitriy Gruzdev (Kaschstan) und Jaco Venter (Südafrika), sich bei Kilometer 30 abzusetzen und einen Vorsprung von maximal fünf Minuten herauszufahren.

Auf überwiegend flacher Strecke sorgten vor allem das malaysische Nationalteam und Gavazzis Mannschaft für die Tempoarbeit im Feld. Als das Trio 30km vor dem Ziel wieder eingefangen war, attackierten weitere Fahrer und Gruppen. Niemand konnte sich aber mehr entscheidend absetzen, so dass PVC Serramenti im Finale alles unter Kontrolle hatte und Gavazzi die Vorarbeit seiner Helfer vollenden konnte.

Gavazzi übernahm mit seinem Sieg auch die Führung in der Gesamtwertung und führt hier mit drei Sekunden Vorsprung auf Gruzdev und vier auf Sutton. Musiol belegt mit zehn Sekunden Rückstand Rang neun.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)