Paralympics

Zeitfahr-Gold für Teuber und Sacher

Foto zu dem Text "Zeitfahr-Gold für Teuber und Sacher "

Michael Teuber (RSG Augsburg, M.) gewann die Goldmedaille im Einzelzeitfahren

Foto: Martin Richter

12.09.2008  |  (rsn) – Bei den Paralympics in Peking haben die deutschen Radfahrer die ersten beiden Goldmedaillen geholt. Titelverteidiger Michael Teuber (RSG Augsburg) gewann bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius das 24,8km lange Einzelzeitfahren mit über einer Minute Vorsprung vor dem Spanier Juan Jose Mendez. Bronze holte der US Amerikaner Anthony Zahn. „Ich bin immer am Limit gefahren und habe alles aus meinem Körper herausgeholt. Ich wollte unbedingt noch einmal Gold und bin nun total ergriffen“, so der 40-jährige Münchener, der nach einem Autounfall teilweise querschnittsgelähmt ist.

Wolfgang Sacher (SC Velo Keller) setzte sich ebenfalls im Zeitfahren über 24,8 Kilometer vor dem Österreicher Wolfgang Eibeck und dem Italiener Fabio Triboli durch. Der 41-jährige aus Penzberg, dem nach einem Unfall der linke Arm amputiert wurde, hatte bereits in der Verfolgung und im Zeitfahren auf der Bahn Silber und Bronze geholt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine