Tour of Britain: Manning gewinnt Schlussetappe

Feillu fängt Palomares noch ab

15.09.2007  |  (Ra) – Romain Feillu (Agritubel) hat nach einem packenden Finale die Tour of Britain gewonnen. Der 23-jährige Franzose sicherte sich auf dem letzten, 156 Kilometer langen Teilstück nach Glasgow bei Zwischensprints noch drei Bonussekunden und überflügelte so in der Endabrechnung noch den am Ende zeitgleichen Spanier Adran Palomares (Fuerteventura).

Das letzte Teilstück der Rundfahrt entschied der britische Nationalfahrer Paul Manning als Solist für sich. Zweiter wurde der Italiener Salvatore Commesso (Tinkoff) vor dem Belgier Kurt Hovelijnck (Chocolade Jacques). Den Sprint des Hauptfeldes um den sechsten Platz gewann T-Mobile Sprinter Mark Cavendish. Der 22-jährige Brite, der bei seiner Heimatrundfahrt zwei Etappensiege feiern konnte, sicherte sich zudem das Punkte- und Sprintertrikot. ,,Die ersten beiden Tage sind perfekt für uns verlaufen. Dann haben wir abrupt das Gegenteil kennen gelernt", bilanzierte der 'Shooting-Star' von der Isle of Man. "Ich denke, wir haben dennoch einen guten Abschluss hinbekommen." Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)